Start News Mazedonien schafft Corona Maßnahmen ab!

Mazedonien schafft Corona Maßnahmen ab!

0

Auf der heutigen Sitzung hat die mazedonische Regierung beschlossen, alle Corona-Maßnahmen mit Ausnahme des obligatorischen Tragens von Schutzmasken in Gesundheitseinrichtungen, Apotheken, öffentlichen Verkehrsmitteln und Pflegezentren für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen abzuschaffen, teilte der Erste Vizepremierminister des Landes auf seinem Facebook-Profil mit.

Er weist darauf hin, dass die Entscheidung der Regierung der Schlussfolgerung der Kommission für Infektionskrankheiten zur stabilen epidemiologischen Situation im Land folgt.

Allerdings, folgte ein Aufruf nach der Abschaffung der Corona Maßnahmen: „Die Regierung empfiehlt, die grundlegenden Präventivmaßnahmen zum persönlichen Schutz vor Covid-19 zu praktizieren“.

Die Kommission für Infektionskrankheiten hat auf einer Sitzung am 27. April die Abschaffung aller restriktiven Maßnahmen zum Umgang mit Covid-19 empfohlen, mit Ausnahme der Maskenpflicht in Gesundheitseinrichtungen, Apotheken, öffentlichen Verkehrsmitteln und Pflegeheimen. Die Kommission appellierte jedoch an die Bürger, die Empfehlungen zum persönlichen Schutz und zur Hygiene wie häufiges Händewaschen, Desinfizieren und Abstandhalten weiterhin zu befolgen.

Die Kommission erinnerte auch daran, dass Impfungen nach wie vor die beste und wirksamste Maßnahme zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung sind.

Die Kommission für Infektionskrankheiten überwacht die Situation mit dem Corona Virus täglich und bei Bedarf werden neue Maßnahmen empfohlen, teilte das Gesundheitsministerium letzte Woche mit.

Vor kurzem hatte die mazedonische Regierung zuerst die Maßnahmen für die Einreise nach Mazedonien gelockert. Mazedonien hat am 20. April die coronabedingten Einreisevorschriften aufgehoben. Reisende brauchen demnach an den Grenzen keinen Nachweis mehr zu erbringen, dass sie entweder gegen Corona geimpft, von der Krankheit genesen oder negativ auf den Erreger getestet worden sind. Dies bestätigt auch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland. Nun wurden alle weitere Maßnahmen, außer jene oben erwähnte, abgeschafft.

Lesetipp: Privatinvestoren füllen Lücken in Mazedoniens versagendem Gesundheitswesen

Die mobile Version verlassen