Folge uns

Wirtschaft

Yahoo: Mazedonien das günstigste Land in Europa

Aktuelle Analyse von Ocean Finance rangiert Mazedonien als „billigstes“ Land auf dem Kontinent

Veröffentlicht

am

Skopje Mazedonien

Yahoo Finance UK berichtet über eine aktuelle Analyse von Ocean Finance. Sie analysieren „das günstigste Land in Europa“ in welche Briten ziehen könnten um Geld zu sparen. Unangefochten an der Spitze der Analyse: Mazedonien!


Neben Mazedonien finden sich aus der Region auf der Liste der günstigsten Länder Albanien (Rang 6) und Bosnien und Herzegowina (Rang 9).

So titelt Yahoo Finance am 14. August auf seiner englischsprachigen Ausgabe: „Mazedonien ist das billigste Land in ganz Europa, in das Briten umziehen können.“ Ocean Finance, die die Analyse durchführte, ist ein in Staffordshire, Großbritannien, gegründetes Kredit-, Kreditkarten- und Hypothekengeschäft.

Analyse von Ocean Finance zeigt: günstigstes Land ist Mazedonien

Basierend auf 11 „typischen Ausgaben“ ergab die Analyse von Ocean Finance, dass Mazedonien das günstigste Land auf dem gesamten europäischen Kontinent ist. Laut dieser Analyse betragen die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten in Mazedonien nur 8.484 Britische Pfund pro Jahr (1 GBP/Britisches Pfund Sterling, entspricht aktuell -Stand August 2020- etwa 68,26 Mazedonische Denar bzw 1,11 Euro).

Die analysierten Kosten für den Lebensunterhalt umfassen Miete, Nebenkosten, Internet, Lebensmittel, Transport, Mitgliedschaft im Fitnessstudio, eine Tasse Kaffee, ein Geschäftsessen, ein Bier, ein Pub-Essen und einen Abend.

Briten könnten 24 Tausend Euro pro Jahr sparen

Briten, deren Lebenshaltungskosten sich auf 30.276 Britische Pfund pro Jahr belaufen, könnten durch einen Umzug nach Mazedonien laut Ocean Finance satte 21.792 GBP pro Jahr einsparen. Die bedeute mehr Geld für Reisen, Besichtigungen und Freizeitaktivitäten meint OF.

Ein Bier in Mazedonien kostet demnach nur 1,49 GBP, während ein leckeres Geschäftsessen etwa 5,85 GBP kosten würde. Eine Jahresmiete in einem Standard-Apartment mit zwei Schlafzimmern würde laut Recherchen von Ocean Finance nur 2.496 GBP in Mazedonien kosten (etwa 2.750 Euro).

Großbritannien ist mehr als doppelt so Teuer als das günstigste Land  Mazedonien

Großbritannien ist 50 Prozent – ein gewaltiger Betrag von 10.059 GBP (etwa 11,100 Euro) – teurer als das durchschnittliche europäische Land und liegt in Bezug auf die Erschwinglichkeit mit 41 von 49 Ländern auf einem niedrigen Rang berichtet Yahoo basierend auf die Analyse von Ocean Finance weiter.


Die Gehälter der Briten sind jedoch ebenfalls um etwa 60 Prozent höher und liegen bei 21.712 GBP pro Jahr, nach Abzüge der Steuern, verglichen mit dem europäischen Durchschnitt von 13.602 GBP, so die englische Studie.

Umziehende Briten sollten ihr Gehalt mit den Lebenshaltungskosten vergleichen. Wenn sie jedoch immer noch ihr GBP-Gehalt erhalten, könnten sie Zehntausende sparen, so die Studie.

Moldawien zweit billigstes Land vor Aserbaidschan

Moldawien ist das zweit günstigste Land in Europa mit Lebenshaltungskosten von nur 9.153 GBP pro Jahr, errechnete Ocean Finance. Dies ist auch der billigste Ort, um eine Immobilie zu kaufen. Eine Wohnung mit zwei Schlafzimmern kostet nur £ 43.000. Dies ist sechsmal weniger als in Großbritannien – etwa 254.000 GBP.

Auf Moldawien folgt Aserbaidschan, wo die Lebenshaltungskosten nur 9.373 GBP betragen. Die Türkei und Weißrussland runden die Top 5 mit 9.411 GBP bzw. 9.429 GBP ab.

Die 10 günstigsten Länder in Europa und die jährlichen Lebenshaltungskosten laut Analyse von Ocean Finance:

  1. Mazedonien (£ 8.484)
  2. Moldawien (£ 9.153)
  3. Aserbaidschan (£ 9.373)
  4. Türkei (£ 9.411)
  5. Weißrussland (£ 9.429)
  6. Albanien (£ 9.834)
  7. Ukraine (£ 10.069)
  8. Kasachstan (£ 10.429)
  9. Bosnien und Herzegowina (£ 10.498)
  10. Georgien (£ 10.554)

Lesetipp: Schock in Mazedonien – Strompreis soll deutlich Teurer werden!

QUELLE: Yahoo Finance United Kingdom (Englisch), übersetzt von Mazedonien-News.mk


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts