Folge uns

Sport

WM-Qualifikation Spielplan veröffentlicht: Mazedonien startet in Rumänien

Am Dritten Spieltag der WM-Qualifikation gastiert Mazedonien erstmals in Deutschland!

Veröffentlicht

am

Mazedonien Fußball

Kurz nach der Auslosung der Gruppen in der Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft 2022, hat die UEFA mittlerweile auch schon den Spielplan veröffentlicht. Wie wir berichteten, wird es in dieser WM-Qualifikation zum ersten „historischen Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Mazedonien“ kommen. Bisher gab es noch keinen direkten Vergleich beider Nationalmannschaften – weder auf freundschaftlichen Niveau noch als Pflichtpartie. Mazedoniens Fußball Fans können es kaum erwarten…jetzt sind zumindest die Eckdaten für die ersten Vergleiche bekannt!


Mazedoniens Fußball Nationalmannschaft wurde bei der Auslosung aus dem vierten Los Topf gezogen. Deutschland ist Träger der Gruppe, der alphabetisch letzten Gruppe in der WM-Qualifikation zur WM 2022. Neben Mazedonien und Deutschland wurden Island, Rumänien, Armenien und Liechtenstein in die Gruppe J gelost.

Am Dritten Spieltag der WM-Qualifikation erstmals gegen Deutschland!

Starten wird Mazedonien in die Qualifikation gegen Rumänien, am 25. März 2021 wird Mazedonien nach Rumänien reisen und den Auftakt in die Qualifikation zur Weltmeisterschaft absolvieren. Drei Tage später erwartet man in einer heimischen Arena Liechtenstein, vermutlich außerhalb der Hauptstadt Skopje. Und am dritten Spieltag, wieder drei Tage später am 31. März 2021, steht die erste Partie gegen die DFB Auswahl an.

Darauf folgt dann eine etwa halbjährige Pause, ehe Mazedonien mit einem Heimspiel gegen Armenien (am 2. September 2021) wieder ins Geschehen der Qualifikation eingreift. Am 5. September ist man dann in Island zu Gast, ehe dann am 8. September 2021 mit der (Heim-) Partie gegen Rumänien faktisch auch die Rückründe der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022 für die Teams startet.

Genau einen Monat später, am 8. Oktober 2021 steht das Rückspiel in Liechtenstein auf dem Programm. Und wieder drei Tage später darauf dann der „Hammer der Terminansetzungen“:

Am mazedonischen Nationalfeiertag den 11. Oktober, als Mazedonien sich 1941 zum bewaffneten Kampf gegen den Deutschen und Bulgarischen Besatzer im zweiten Weltkrieg erhob, steht das Rückspiel und das erste Gastspiel der DFB Elf überhaupt in Mazedonien auf dem Programm. Sollte die Pandemie bis dahin besiegt sein, und die Partie ohne Einschränkungen stattfinden kann – kann man von einem Tollhaus im Nationalstadion im Skopjer Stadtpark ausgehen…

Lesetipp: Historischer Sieg – Mazedonien fährt zur Fußball EM!


Danach stehen die letzten beiden Spiele der Gruppenphase an: Am 11.11.2021 in Armenien und drei Tage später, am 14.11.2021 empfängt man Island in Skopje zum Abschluss der Qualifikation am letzten und vielleicht entscheidenden Spieltag. Denn, direkt zur WM qualifizieren sich nur die Gruppenersten, und die Gruppenzweiten spielen dann Play-offs um die letzten freien WM-Plätze. Folgend erklären wir Euch kurz den Modus.

Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Kurzinfo über den Modus der WM-Qualifikation, die aus zwei Phasen besteht:

1. Gruppenphase

Die Mannschaften wurden in zehn Fünfer- oder Sechsergruppen aufgeteilt (die vier Endrundem-Teilnehmer der UEFA Nations League 2021 – Belgien, Frankreich, Italien, Spanien – befinden sich in den kleineren Gruppen). Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Fußball Weltmeisterschaft 2022.

Folgend die Gruppen der WM-Qualifikation im Überblick:

  • Gruppe A: Portugal, Serbien, Republik Irland, Luxemburg, Aserbaidschan
  • Gruppe B: Spanien, Schweden, Griechenland, Georgien, Kosovo
  • Gruppe C: Italien, Schweiz, Nordirland, Bulgarien, Litauen
  • Gruppe D: Frankreich, Ukraine, Finnland, Bosnien und Herzegowina, Kasachstan
  • Gruppe E: Belgien, Wales, Tschechische Republik, Belarus, Estland
  • Gruppe F: Dänemark, Österreich, Schottland, Israel, Färöer-Inseln, Moldawien
  • Gruppe G: Niederlande, Türkei, Norwegen, Montenegro, Lettland, Gibraltar
  • Gruppe H: Kroatien, Slowakei, Russland, Slowenien, Zypern, Malta
  • Gruppe I: England, Polen, Ungarn, Albanien, Andorra, San Marino
  • Gruppe J: Deutschland, Rumänien, Island, Mazedonien, Armenien, Liechtenstein

2. Play-offs

In die Play-offs dagegen kommen die Zweitplatzierten der WM-Qualifikation. Zu den zehn Gruppenzweiten stoßen die beiden besten Gruppensieger der UEFA Nations League 2020/21 (basierend auf ihrer Gesamtplatzierung in der UEFA Nations League), die sich nicht direkt als Gruppensieger der European Qualifiers qualifiziert oder als Gruppenzweiter der European Qualifiers die Play-offs erreicht haben.

Die zwölf Teams werden in drei Play-off-Wege aufgeteilt, in denen es jeweils Halbfinale und Finale gibt, jeweils in einem einzigen Spiel. Die Sieger der drei Wege qualifizieren sich für die Fußball Weltmeisterschaft 2022.

Goran Pandev Mazedonien Macedonia

Spielplan der Gruppe J mit Deutschland und Mazedonien:

Folgend der Spielplan der Gruppe J. Die Spielstätten (als auch Anstoß Zeiten) wurden von den jeweiligen Verbänden noch nicht festgelegt (wir werden den Beitrag nach Bekanntwerden der Spielorte dementsprechend updaten).

  • 25.03.2021 Deutschland – Island
  • 25.03.2021 Liechtenstein – Armenien
  • 25.03.2021 Rumänien – Mazedonien
  • 28.03.2021 Armenien – Island
  • 28.03.2021 Mazedonien – Liechtenstein
  • 28.03.2021 Rumänien – Deutschland
  • 31.03.2021 Armenien – Rumänien
  • 31.03.2021 Deutschland – Mazedonien
  • 31.03.2021 Liechtenstein – Island
  • 02.09.2021 Island – Rumänien
  • 02.09.2021 Liechtenstein – Deutschland
  • 02.09.2021 Mazedonien – Armenien
  • 05.09.2021 Island – Mazedonien
  • 05.09.2021 Deutschland – Armenien
  • 05.09.2021 Rumänien – Liechtenstein
  • 08.09.2021 Armenien – Liechtenstein
  • 08.09.2021 Island – Deutschland
  • 08.09.2021 Mazedonien – Rumänien
  • 08.10.2021 Deutschland – Rumänien
  • 08.10.2021 Island – Armenien
  • 08.10.2021 Liechtenstein – Mazedonien
  • 11.10.2021 Island – Liechtenstein
  • 11.10.2021 Mazedonien – Deutschland
  • 11.10.2021 Rumänien – Armenien
  • 11.11.2021 Armenien – Mazedonien
  • 11.11.2021 Deutschland – Liechtenstein
  • 11.11.2021 Rumänien – Island
  • 14.11.2021 Armenien – Deutschland
  • 14.11.2021 Liechtenstein – Rumänien
  • 14.11.2021 Mazedonien – Island

Kleine Analyse zu den Gegnern Mazedoniens

„Endlich mal andere Teams“ war die vorherrschende Meinung der mazedonischen Fußball Fans. Und mit Deutschland, hat das Los den Mazedoniern eine Nationalmannschaft beschert, die bisher noch nie gegen Mazedonien eine Partie ausgetragen hat. Jedoch, auch wenn man die übrigen Konkurrenten schon lange nicht mehr gegen Mazedonien spielen gesehen hat, gab es einige direkte Vergleiche in der Vergangenheit. Ein Rückblick:

So ein ‚alter bekannter und Weg Begleiter‘ ist Armenien. Schon seit der ersten Qualifikation überhaupt – die Mazedonien als unabhängiger Staat und als eigenständige Nationalmannschaft – bestritt (EM-Qualifikation 1996), kreuzen sich die Wege mit Armenien regelmäßig. Jüngst verlor Mazedonien ein Duell gegen die Armenier – im Endspiel um den Gruppensieg in der aktuellen Nations League Saison.

Ein ähnliches Bild bei dem Kontrahenten aus Liechtenstein. Auch gegen sie hat man regelmäßig, seit dem ersten Aufeinandertreffen in der WM-Qualifikation 1998, Duelle ausgetragen. In der gleichen Gruppe der WM-Qualifikation damals: Rumänien. Zwei mal zog man gegen die Rumänen den kürzeren (Hinspiel in Skopje 0:3 und in Bukarest 2:4). Danach traf man auf Rumänien erstmals wieder in der WM-Qualifikation 2006. Auch da gab es zwei Niederlagen für Rot-Gelb. Beide Spiele endeten jeweils 1:2 zugunsten Rumänien. Das letzte Aufeinandertreffen ereignete sich am 02.06.2010 – ein Testspiel in Bischofshofen (Österreich). Mazedonien gewann die Partie minimal mit 1:0.

LESETIPP: Das Nationalstadion in Skopje – Mazedonien


Auf Island traf man ebenfalls schon lange nicht mehr. Wie es aber der Zufall so will – erstmals trafen beide Nationalteams in der WM-Qualifikation 1998 aufeinander. Und wenn ihr Aufmerksam gelesen habt, habt Ihr sofort erkannt: somit vereint sich ein Quartett aus der WM-Qualifikation von 1998 in der Quali zur WM 2022 wieder! Island, Rumänien, Liechtenstein und Mazedonien! Damals holte sich Rumänien, vor Irland, den Gruppensieg. Litauen belegte Rang Drei, während Mazedonien den vierten Rang vor Island und Liechtenstein vereinnahmte.

Zuletzt traf Mazedonien auf Island am 10.06.2009 in der WM-Quali 2010 und besiegte die Gäste aus dem Norden mit 2:0 (das Hinspiel in Reykjavík verlor Mazedonien allerdings mit 0:1). Das erste direkte Länderspiel fochten beide Nationalteams am 01.06.1996 in Island aus. Endstand 1:1.

Verwendete und zitierte Quellen:

  • Wikipedia Deutsch: Liste der Länderspiele der mazedonischen Fußballnationalmannschaft
  • Wikipedia Deutsch: Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022
  • UEFA – WM2022 Homepage
  • Archiv Mazedonien News Blog (Linkverweise im Beitrag, gelb markiert


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts