Folge uns

Szene

PARANOYA – Sanatorium kehrt mit neuem Song zurück

Veröffentlicht

am

Die mazedonische Kult Thrash-Metal Band Sanatorium kehrt mit einem neuem Song zurück auf die Bühne der Harten Musik.


Kraftvoll, schnell und energisch … wie es unsere Fans von uns erwarten – so beschreibt die Band selbst ihr neues Lied „Paranoya“. Richtigerweise Paranoja, da die Komposition beziehungsweise der Gesang, wie es für die Band eigentlich üblich ist, komplett auf Mazedonisch ist.

Dieses Comeback findet zu Zeiten statt, in denen es von unser Publikum am dringendsten benötigt wird, ist sich die Band sicher.

Gemeint sind natürlich die derzeitigen Umstände mit der globalen Pandemie, da mag der Titel des neuen Songs auch partout passend erscheinen.

Die neue Komposition Paranoya ist vollständig das Werk der Sanatorium Mitglieder Pero Stefanovski, Goran Atanasov, Goran Stankovic, Boban Vasileski sowohl Ex-Gitarrist Konstantin Kachev.

Boban Vasileski, Aleksandar Stefanovski und Darko Darkovski nahmen an der Aufnahme von „Paranoia“ teil, und der Mix und das Mastering sind das Werk von Alexandros Chrisidis.

Die Videoproduktion stammt von Schlagzeuger Goran Atanasov.

Über Sanatorium

Sanatorium ist die bekannteste mazedonische Thrash-Metal Musikgruppe, die schon 1987 in der mazedonischen Hauptstadt Skopje gegründet wurde. Am Anfang ihrer Karriere wurden ihre Kompositionen komplett in mazedonischer verfasst bzw gesungen, ehe sie dann auch Titel in englischer Sprache in ihr Repertoire aufnahmen.


Sie traten zunächst in kleinen Clubs und Garagen in der ganzen Stadt auf, bevor sie bis 1990 eine gezwungene Pause einlegten, weil die Bandmitglieder zum Militär mussten.

Sanatorium Band

Sanatorium – Photo: ©Stefan Rajhl

Nachdem sie ihre Pflicht erfüllt hatten, begannen sie ernsthaft im Bereich Musik zu arbeiten und bereiten Musik, Texte, Arrangements, Bühnenaufführungen usw. vor. In kurzer Zeit gelang es Sanatorium, die Aufmerksamkeit des Publikums als auch der Kritiker auf sich zu ziehen.

Aus diesem Grund wurden sie zum größten Metal-Festival Jugoslawiens, dem HARD METAL (in Novi Sad 1991 und Belgrad 1992), eingeladen, wo sie mehrere Angebote für die Aufnahme ihres Debütalbums erhielten. Jedoch aufgrund des Zerfalls Jugoslawiens konnten diese Aufnahmen nicht realisiert werden.

Schließlich betrat Sanatorium 1992 das Studio des mazedonischen Rundfunk und Fernsehens und nahm dort ihr lang erwartetes Debüt Album auf.

Nach der Veröffentlichung des ersten Albums Na rabot na razumot begaben sie sich auf eine Tournee durch den Balkan und die Nachbarländer, daher das zweite Aufnahmematerial namens Live in Hungary sowie ein Video desselben Konzerts.

1996 realisierten sie das dritte Album namens No More, das vollständig auf Englisch gesungen wurde, mit Ausnahme des Bonussongs, der auf Mazedonisch ist. Nach der Veröffentlichung des Albums gaben sie eine Reihe von Konzerten in ganz Europa.

Zu den Veröffentlichungen und Aktivitäten der Band

Das Debütalbum Na rabot na razumot wurde von April bis November 1992 im M-2-Studio von MRTV in Skopje aufgenommen und dort auch abgemischt. Das zweite Material Live in Hungary wurde im Dezember 1992 in Szeged (Ungarn) während der Balkan Tour aufgenommen. Das dritte Album No More wurde von November 1995 bis April 1996 im City Sound Studio in Skopje aufgenommen und gemixt.

Im August 2000 trat Sanatorium nach einer langen Pause zusammen mit den Metal Legenden Motorhead beim METAL 2000-Festival in Sofia, Bulgarien, auf. Ein in Skopje unvergessenes Konzert vor über achttausend Fans folgte beim Taksirat 2 Festival am 25. November 2000.

Im Jahr 2001 unterschrieb Sanatorium bei dem mazedonischen Plattenlabel „Lithium Records“, was sie zurück ins Studio brachte. Am 16. Juni 2001 bewarben sie dort die neue CD mit dem Self Title Sanatorium, die das gesamte Material des ersten Albums Na rabot na razumot (welches bis Dato nur auf Band veröffentlicht wurde), zwei neue Singles (aufgenommen in Darko Dimitrovs Studio) sowie drei Live-Songs enthielt. Einer der drei Live-Songs, „Sam vo ocaj“, wurde beim Konzert Uraufgeführt. Alle diese Live-Songs sind Aufnahmen ohne Overdubs.

Es folgen Auftritte zur Promotion des Albums in den Städten der Republik Mazedonien sowie Konzerte mit den Metal Legenden Slayer und Halford in Sofia und mit Soulfly in Belgrad. 2015 veröffentlichte man eine Single.

Am 10. Dezember 2016 trat die Gruppe am letzten Abend der 18. Ausgabe von Taksirat in der Metropolis Arena, in der ehemaligen Messe Skopje, auf. Das Konzert war natürlich komplett ausverkauft…

Diskographie:


  • 1991: Welcome to Sanatorium (Demo)
  • 1992: На работ на разумот (Na rabot na razumot, Am Rande der Vernunft, On the Edge of Reason)
  • 1993: Live in Hungary
  • 1996: No More
  • 2001: Санаториум (Sanatorium)
  • 2015: Limited Single Edition EP (mit drei mazedonische Thrash Kompositionen)

QUELLE: Die Band selbst per Email. Übersetzt von mazedonien-news.mk

Offizielle Facebook Fan Seite der Band hier!


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Business Continuity and Disaster Recovery Data Centre Prilep Business Continuity and Disaster Recovery Data Centre Prilep
Magazinvor 1 Monat

‚Weltraumbasis‘ bei Prilep für Schutz bei Naturkatastrophen oder Angriffen

Ein geheimnisvolles Objekt entsteht bei Prilep. In der Nacht sieht es wie eine Weltraumbasis aus!

Bad Godesberg Bunker Bad Godesberg Bunker
Auslandsmazedoniervor 3 Monaten

Mazedonier digitalisiert Tunnelsystem unter der Godesburg

3-D-Visualisierung des alten Tunnelsystem unter der Burg in Bad Godesberg

Mazedonische KfZ Kennzeichen Mazedonische KfZ Kennzeichen
Magazinvor 4 Monaten

KfZ Kennzeichen in Mazedonien – Ein Überblick

Im Juni 2019 wurden die Kennzeichen in Mazedonien ein letztes mal mit einem optischen Update versehen. Im Zuge der forcierten...

Lepomis gibbosus Lepomis gibbosus
Magazinvor 4 Monaten

Sonnenbarsch macht sich im Ohridsee heimisch

Auf Mazedonisch heißt diese Fischart "Сончарка" (Sončarka)

Skopje 2014 Skopje 2014
Magazinvor 5 Monaten

Moderne Lügen: Die Antikisierung in Mazedonien

Einer der größten neueren Irrtümer in Bezug auf die Mazedonier wollen wir heute gerade biegen – die angebliche Antikisierung Mazedoniens....

Honeyland - Land des Honigs Honeyland - Land des Honigs
Magazinvor 6 Monaten

Honeyland – Land des Honigs auf DVD

Kein anderer Film aus Mazedonien hat derzeit eine so hohe Bekanntheit wie der Dokufilm Honeyland, bzw auf Deutsch „Land des...

Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage
Magazinvor 7 Monaten

Flughafen Skopje – Hundertjährige Luftfahrtgeschichte

Der erste Flughafen in Skopje wurde ab 1922 gebaut und etwas später eröffnet, er befand sich dort wo heute der...

Influencerin Lili Mitrovic Influencerin Lili Mitrovic
Auslandsmazedoniervor 8 Monaten

Mazedonische Influencerin Lili Mitrovic startet eigene Social-Media-Beratung in New York

Lili Mitrovic – Ein Model aus Mazedonien das ihre Heimat und Europa verlassen hat, um ihre Träume in New York...

Top Posts