Folge uns

Sport

Palermo! Mazedonien muss nach Sizilien für das WM Play-Off gegen Italien

Veröffentlicht

am

Stadio Comunale Renzo Barbera

Die Fußballmannschaft von Mazedonien wird gegen Italien in der Qualifikationsrunde für die Weltmeisterschaft (WM) auf Sizilien antreten. Das WM Play-off Italien gegen Mazedonien wird am 24. März 2022 im Stadio Comunale Renzo Barbera in Palermo ausgetragen.


Die Entscheidung wurde am Donnerstag Abend vom italienischen Verband (FIGC) bekannt gegeben.

Der Sieger dieses Spiels trifft dann im letzten Play-off-Spiel entweder auf Portugal oder die Türkei.

„Die Entscheidung, in Palermo zu spielen, wurde zusammen mit Roberto Mancini getroffen, um weitere Ablenkungen im Zusammenhang mit der EM zu vermeiden“, sagte FIGC-Präsident Gabriele Gravina.

Im Stadio Olimpico, in dem die Gruppenspiele Italiens bei der UEFA EURO 2020 ausgetragen wurden, herrschte anscheinend zu viel Druck – vermutet das italienische Fußballportal Football-Italia. Urprünglich habe man Turin favorisiert, berichten dagegen mazedonische Medien.

„Wir wollen ein neues Blatt aufschlagen und das, was wir 2021 aufgebaut haben, darf das Team nicht belasten. Wir müssen uns auf die Zukunft konzentrieren.“ wird Italiens Verband zitiert.

„Wir wollen die Leidenschaft der Fans in Palermo sehen, willkommen geheißen und umarmt werden. Die italienischen Fans wollen die Mannschaft in Richtung Qualifikation treiben.“


Das Stadio Comunale Renzo Barbera ist das städtische Fußballstadion der italienischen Stadt Palermo auf Sizilien. Es ist die Heimspielstätte des Fußballvereins FC Palermo (ehemals US Palermo) und fasst 36.349 Zuschauer. Das Stadion wurde 1932 eröffnet.

Mazedonien errang einen Play-Off Platz als Zweitplatzierter in der schweren Gruppe mit Deutschland als Gruppensieger. Im Hinspiel konnte man die DFB Elf sensationell mit 2:1 schlagen. Es war das erste Duell der beiden Nationalmannschaften.

Das Play-Off Duell in Palermo dagegen wird nicht die erste Partie zwischen Mazedonien und Italien sein.

In offizielle Wettbewerbe traf Mazedonien bisher in einem Qualifikationszyklus auf das Team aus Italien. In der WM-Qualifikation 2018 unterlag Mazedonien im Rückspiel in Skopje denkbar knapp, erst in den Schlussminsuten der Partie mit 2:3.

In Turin konnte Mazedonien die Italiener sogar überraschen, am 06.10.2017 holte man mit einem 1:1 Remis einen nicht erwarteten Punkt in Italien. Aleksandar Trajkovski markierte damals in der 77. Minute den Treffer zum Unentschieden.


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts