Folge uns

News

Osterfest in Mazedonien unter Ausgangssperre

Veröffentlicht

am

Osterfest in Mazedonien

Das diesjährige Osterfest in Mazedonien steht unter Hausarrest mit Ausgangssperre. Die mazedonische Regierung beschloss, ab Karfreitag den 17. April um 16 Uhr bis Dienstag den 21. April, 5 Uhr eine totale Ausgangssperre im ganzen Land zu verordnen.


85 Stunden Ausgangssperre sind ab dem heutigen Freitag bis Dienstag in der Früh angesagt. Und das ausgerechnet zum orthodoxen Osterfest in Mazedonien…

Osterfest in Mazedonien unter Hausarrest

Um die Ausbreitung des Coronavirus im Land einzudämmen hatte sich die Regierung dazu entschlossen, dass das diesjährige Osterfest in Mazedonien unter Hausarrest gestellt wird. Die Gefahr sei zu Groß das durch die Massenkundgebungen in den Gotteshäusern in Mazedonien die Ausbreitung nicht eingedämmt, sondern forciert würde. Deshalb hat sich die mazedonische Regierung zu diesem Schritt entschieden. Gesundheitsminister Venko Filipche forderte diese Maßnahme Anfang der Woche.

Somit gilt ab Karfreitag den 17. April um 16 Uhr bis Dienstag den 21. April, 5 Uhr eine totale Ausgangssperre. Als zusätzliche Maßnahme, um die Ansammlung von Bürgern zu verhindern, wurden von Donnerstag 16:00 Uhr bis Dienstagmorgen besuche aller Picknickplätze, Parks und Wälder im ganzen Land verboten.

Für Personen über 67 Jahre bleibt das Verbot an allen Arbeitstagen von Montag bis Freitag weiterhin gültig, mit Ausnahme des Zeitraums von 10 bis 12 Uhr. Für junge Menschen bis 18 Jahre bleibt die Ausgangssperre an allen Arbeitstagen von Montag bis Freitag aktiv, mit Ausnahme des Zeitraums von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Das Verbot der Ansammlung von Bürgern an öffentlichen Plätzen und öffentlichen Bereichen in Gruppen von mehr als zwei Personen bleibt bestehen, dazu zählen nicht Kinder unter 14 Jahren, wenn sie Kinder eines Elternteils sind, das Teil einer Gruppe von zwei Personen ist.

„Apotheken werden reibungslos funktionieren, und das Gesundheitsministerium wird einen Plan für den reibungslosen Betrieb von Gesundheitseinrichtungen entwickeln. Ausgenommen von der Ausgangssperre sind Polizei, Armee, Gesundheitspersonal sowie Personal für Märkte und Restaurants, die Produkte liefern“, so der Regierungsentscheid.

Am Donnerstag verlängerte Mazedoniens Stevo Pendarovski den am 18. März landesweit ausgerufenen Ausnahmezustand. Mehr dazu lest Ihr in unserem Artikel hier: Ausnahmezustand in Mazedonien verlängert


Osterfest in Mazedonien

Zweites Wochenende totale Ausgangssperre in Mazedonien

Trotz der totalen Ausgangssperre vom Wochenende davor, und der täglichen Ausgangssperre ab 16 Uhr, ist in Mazedonien die Zahl der neu mit Coronaviren infizierten Personen mehrere Tage hintereinander gestiegen. Am Montag erreichte sie eine neuen Negativrekord mit erstmals über hundert neue Fälle an einem Tag.

In den letzten 24 Stunden wurden 107 neue Fälle von Covid-19 bestätigt in: Skopje – 28, Kumanovo – 44, Debar – 2, Stip – 1, Prilep – 11, Tetovo – 5, Struga – 1, Veles-4, Bitola – 6, Kavadarci -1, Gostivar – 2, Kocani -1, Kicevo -1.

Wie der mazedonische Staatssender MRT berichtete, beträgt die Gesamtzahl der in Mazedonien mit Covid-19 diagnostizierten Patienten 1.081. Nach dem Wohnort wurden bisher Fälle registriert in: Skopje – 367, Kumanovo – 306, Debar – 51, Stip-32, Prilep – 100, Tetovo – 48, Struga – 50, Veles – 40, Bitola – 15, Ohrid – 7 , Kavadarci – 4, Gostivar – 12, Gevgelija – 4, Strumica – 2, Kriva Palanka – 4, Radovish – 4, Krushevo – 3, Kocani – 26, Probistip – 2, Kicevo – 2, Negotino – 2.

Erfreulich dagegen ist die Zahl der genesenen Patienten. Laut dem mazedonischen Gesundheitsministerium sind seit der Erstentdeckung am 27. Februar bisher 121 Personen genesen. Demgegenüber stehen 46 Todesfälle die in Verbindung mit dem Coronavirus stehen. Zuletzt verstarb ein 50-jähriger Patient aus Struga in der Klinik für infektiöse Erkrankungen. Der Patient wurde am 27. März ins Krankenhaus eingeliefert, nur einen Tag später aufgrund der Verschlechterung des Zustands wurde er künstlich beatmet, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag mit.

Das mazedonische Gesundheitsministerium veröffentlicht Ihre Daten auf einer neuen Webseite, diese findet Ihr hier: koronavirus.mk.

QUELLE: koronavirus.mk, MRT und SDK (Mazedonisch), zusammengefasst und übersetzt von mazedonien-news.mk


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Bad Godesberg Bunker Bad Godesberg Bunker
Auslandsmazedoniervor 4 Wochen

Mazedonier digitalisiert Tunnelsystem unter der Godesburg

3-D-Visualisierung des alten Tunnelsystem unter der Burg in Bad Godesberg

Mazedonische KfZ Kennzeichen Mazedonische KfZ Kennzeichen
Magazinvor 2 Monaten

KfZ Kennzeichen in Mazedonien – Ein Überblick

Im Juni 2019 wurden die Kennzeichen in Mazedonien ein letztes mal mit einem optischen Update versehen. Im Zuge der forcierten...

Lepomis gibbosus Lepomis gibbosus
Magazinvor 3 Monaten

Sonnenbarsch macht sich im Ohridsee heimisch

Auf Mazedonisch heißt diese Fischart "Сончарка" (Sončarka)

Skopje 2014 Skopje 2014
Magazinvor 4 Monaten

Moderne Lügen: Die Antikisierung in Mazedonien

Einer der größten neueren Irrtümer in Bezug auf die Mazedonier wollen wir heute gerade biegen – die angebliche Antikisierung Mazedoniens....

Honeyland - Land des Honigs Honeyland - Land des Honigs
Magazinvor 4 Monaten

Honeyland – Land des Honigs auf DVD

Kein anderer Film aus Mazedonien hat derzeit eine so hohe Bekanntheit wie der Dokufilm Honeyland, bzw auf Deutsch „Land des...

Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage
Magazinvor 5 Monaten

Flughafen Skopje – Hundertjährige Luftfahrtgeschichte

Der erste Flughafen in Skopje wurde ab 1922 gebaut und etwas später eröffnet, er befand sich dort wo heute der...

Influencerin Lili Mitrovic Influencerin Lili Mitrovic
Auslandsmazedoniervor 7 Monaten

Mazedonische Influencerin Lili Mitrovic startet eigene Social-Media-Beratung in New York

Lili Mitrovic – Ein Model aus Mazedonien das ihre Heimat und Europa verlassen hat, um ihre Träume in New York...

Mazedonischer Ajvar Mazedonischer Ajvar
Kafanavor 11 Monaten

Die Story vom Ajvar

Die Story vom Ajvar – Das mazedonische Gericht, das der nächste Hummus* sein wird! Dieser nachhaltige Balkanaufstrich könnte der größte...

Top Posts