Mazedonische Handball Legende Kiril Lazarov beendet Spielerkarriere

Der beste mazedonische Handballer aller Zeiten, Kiril Lazarov, gab heute bekannt, dass er seine Profikarriere als Spieler beendet. Während seiner reichen Karriere gewann der mazedonische Handballer 56 Trophäen, davon 18 Meisterschaften in vier verschiedenen Ländern. Er teilte seine Entscheidung über soziale Netzwerke mit.

Lazarov schrieb folgende Worte, mit welchen er sein Ende als aktiver Handballer bekannt gab:

Meine lange und wunderbare Reise ist zu Ende gegangen. Die Entscheidung war schwer zu treffen, aber dennoch zu erwarten. Schwer, weil ich das gemacht habe, was ich liebe, von Herzen, mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus. In meinem Alter ist es gar nicht so einfach, in einem Verein mit großen Ambitionen und Erwartungen und in einer Liga, deren Nationalmannschaft die Welt des Handballs seit zwei Jahrzehnten dominiert, auf hohem Niveau zu spielen.

Ich wollte diese Entscheidung nicht viel früher bekannt geben, obwohl ich wusste, dass es das Ende war, dass es die letzte Saison war. Ich wollte so professionell und motiviert sein, wie ich es während meiner gesamten Karriere war. Wenn Sie etwas mit großer Liebe tun, können Sie die Grenzen verschieben.

Ich gehe mit stolzem Kopf und spielte für Clubs wie Zagreb, Veszprem, Ciudad Real, Barcelona, ​​​​Nantes. Clubs, Städte und Länder, in denen ich mindestens fünf Jahre gelebt habe, was das gegenseitige Vertrauen zeigt, das ich mit den Menschen gewonnen habe, mit denen ich gearbeitet habe. Vertrauen erwächst aus viel Arbeit, Hingabe, Beständigkeit … Besonders stolz macht mich, dass ich diesen Sportinstitutionen nicht die Tür verschlossen habe. Ausgehend von meinem Heimatklub Ovche Pole über Borec und Pelister bin ich langsam, mit den richtigen Entscheidungen und fest auf dem Boden, ohne Illusionen, mit Europa gegangen.

Viele Titel, viele Erfolge und Enttäuschungen, Höhen und Tiefen, Siege und Niederlagen, Situationen, aus denen es nie einen Ausweg gab, aber mit viel Vertrauen, Hingabe und Ehrlichkeit habe ich es geschafft, auf den Beinen zu stehen und weiterzumachen.

Besonders freut es mich, dass ich neben den Verpflichtungen gegenüber diesen Handballinstitutionen die Zeit, Lust und Leidenschaft gefunden habe, mich in den Dienst unserer Nationalmannschaft zu stellen. 25 Jahre und dreizehn große Wettbewerbe mit einem kleinen Land, immer ein Außenseiter gegen die Großen, immer mit dem großen Glauben, dass David gegen Goliath bestehen kann, auch im fünften Jahrzehnt seines Lebens für sein Land zu spielen, gibt mir das Recht, jeden zu sehen ins Auge, selbst ich habe noch nie jemandes Erwartung erfüllt.

Ich danke meiner Familie öffentlich für ihre Unterstützung während dieser Zeit.

Danke an meine nahen Leute, die nicht zahlreich, aber auch nicht wenig sind. Sie werden sich in diesen Worten wiedererkennen. Danke an alle Fans, die ich während meiner Karriere in großer Zahl hatte, die es verstanden haben, schwierige Situationen zu erkennen und zu unterstützen, wenn es am nötigsten ist, sich gemeinsam zu freuen, auch bei schmerzhaften Niederlagen, aus denen wir gemeinsam gestärkt hervorgegangen sind.

Das Ende einer Spielerkarriere ist nur ein kurzer Blick auf den Handball. Meine bereits begonnene Herausforderung ist das Coaching und ich glaube, dass wir uns auch hier gemeinsam freuen, trauern und aufwerten werden, neue Grenzen verschieben.

Mein Motto, das mich wieder führen wird, wird sein – IMMER ZUM SIEG!

Kiril Lazarov

„Über 1000 Tore Mann Kire Lazarov“

Kiril Lazarov beendet damit seine beeindruckende Handballkarriere. Er ging als einer der besten in die Geschichte des Handballs ein. Er gewann in seiner Karriere 56 Trophäen, die wertvollste davon ist vermutlich die errungene Trophäe in der Champions League mit Barcelona in der Saison 2014/15.

Für die mazedonische Nationalmannschaft bestritt Kire von 1998 bis 2022 exakt 236 Spiele und erzielte dabei sagenhafte 1.728 Tore für Rot-Gelb. Er erzielte zudem mehr als 1.400 Tore auf Vereinsebene. Lazarovs Karriere, ausgehend von RK Borec über Pelister Zagreb, Veszprem, Al Sadd, Ciudad Real, Atletico Madrid, Barcelona und Nantes, dauerte stolze 27 Jahre.

Kiril Lazarov ist Rekordhalter bei der Weltmeisterschaft und der Europameisterschaft in Bezug auf die Anzahl der erzielten Tore. Bei der WM 2009 erzielte er 92 Tore, und 61 Tore für Mazedonien bei der EM 2012.

Er war in seiner Karriere 18 Mal nationaler Meister in vier Ländern, 19 Mal gewann er den Pokal der Länder, in denen er spielte.

- Werbung-

Lazarov ist aktuell Trainer der mazedonischen Handball Nationalmannschaft. Zuletzt sicherte man sich das Ticket zur Handball Weltmeisterschaft 2023 – mit einem Sieg gegen die Tschechische Republik im Playoff. Das war zugleich der letzte Auftritt von Kiril Lazarov im mazedonischen Nationaldress als Spieler und Kapitän.

Aktuell

Ausstellung First Kings of Europe wird durch Nordamerika reisen

Erstmals in Nordamerika mazedonische archäologische Artefakte!

Autobesitz in Mazedonien auf Rekordhoch

Der Autobesitz in Mazedonien stieg auf ein Rekordhoch –...

EuroBasket 2025: Mazedonien siegt in Dänemark in letzter Sekunde

Spektakulärer Wurf zum Sieg mit der Schlusssirene!

Mazedonien als Ziel für digitale Nomaden – was tut die Regierung dagegen?

Was ist der Skalierungsschritt, der den Alltag eines jeden...

Ähnliche Beiträge