Folge uns

Sport

Mazedoniens Nationale Sportverbände weigern sich ‚Nord‘ hinzuzufügen

Sportverbände in Mazedonien weigern sich gegen eine Namensänderung

Veröffentlicht

am

FFM Mazedonien Fußball Verband
  • Die Sportverbände in Mazedonien weigern sich zum Großteil das Adjektiv ‚Nord‘ in den Namen der Föderationen hinzuzufügen
  • Wenige Ausnahmen – so wie der von Ex-NBA Profi und Ex-Nationalmannschaftskapitän Pero Antic geleitete Basketball Verband Mazedoniens – von KFM änderte man den Namen in KFSM
  • Regierung setzt laut Medienberichten den Hebel an, Premier Zaev will Namensänderungen bei den Nationalen Sportverbänden durchsetzen

Trotz der auferlegten Namensänderung laufen die mazedonischen Nationalmannschaften immer noch in Spielkleidungen auf, wo man die Aufschrift ‚Macedonia‘ entdecken kann. Wenn nicht auf dem Trikot selbst, dann so zumindest auf der Über- oder Trainingsbekleidung. Aber zum absoluten Großteil, ist dieser Name auch bei den Sportverbänden im Land immer noch Programm. Die Mehrheit der Sportverbände Mazedoniens, hat den Namen seines Verbandes nicht geändert. FFM – Fußball Verband Mazedoniens, RFM – Handball Verband Mazedoniens, HFM – Hockey Verband Mazedoniens etc, lauten immer noch wie gehabt die offiziellen Namen der Verbände. So auch noch in den jeweiligen Statuten der nationalen Föderationen.


Eine der wenigen Ausnahmen bei den ‚großen Sportarten‘ ist der Basketballverband Mazedoniens. Dieser wird mittlerweile (genauer seit Mai 2019, siehe dazu unseren Beitrag: Pero Antić zum neuen Präsident beim Mazedonischen Basketball Verband gewählt) von Ex-NBA Profi und Ex-Nationalmannschaftskapitän Pero Antić geleitet. Kurz nach seinem Amtsantritt, leitete er die Umbenennung des Basketballverbandes ein. So lautete die Kurzbezeichnung des Basketballverbands fortan KFSM, für Basketball Verband Nord-Mazedonien statt bisher KFM für Basketball Verband Mazedonien.

U18 Mazedonien

Im Mai übernahm Antić das Ruder, schon im August war die U18 Basketball Nationalmannschaft die erste mazedonische Nationalmannschaft die mit dem auferlegten Namen in ein Turnier ging (Foto oben). Bei der FIBA U18 B-EuroBasket 2019.

In unserer Galerie ‚Das Beste Mazedonien Trikot!?‚ bekam das neue Trikot der Basketballer auch verdient den Flop-Titel ausgesprochen:

Galerie: Das Beste Mazedonien Trikot!?

Regierung macht Druck auf Sportverbände – FFM wehrt sich

Der Fußballverband von Mazedonien (FFM) steht seit langem unter dem Druck der Regierung. Die Meinungsverschiedenheit zwischen FFM und der staatlichen ‚Agentur für Jugend und Sport‘ (AMS – Agencija za Mladi i Sport) ist darauf zurückzuführen, dass der mazedonische Verband sich weigert, sein Statut zu ändern, das gemäß dem (neuen) Sportgesetz harmonisiert werden soll.

Obwohl das Verwaltungsgericht eine Entscheidung über eine Klage von FFM getroffen hat, mit der die Entscheidung der Staatskommission aufgehoben wird, um dann in zweiter Instanz zu entscheiden, dass der Verband nicht verpflichtet ist seine Satzung zu ändern, bleibt der Druck der Agentur gegenüber dem Fußballverband bestehen.

Im übrigen, seit geraumer Zeit wird die Agentur für Jugend und Sport von einem neuen Direktor geleitet. Ebenfalls Ex-Sportler und Ex-Nationalspieler: Der ehemalige Handballer Naumche Mojsoski.


Mojsoski selbst warb in Video-Werbespots der stärksten Regierungspartei SDSM und Zoran Zaev für die Namensänderung Mazedoniens. Im Land spottet man, der Direktorposten bei AMS sei der Lohn dafür.

FFM Chef: ‚Wollte es nicht glauben, als man Zaev beschuldigte‘

Der Präsident des mazedonischen Fußballverbandes FFM, Muamed Sejdini, erwähnte den Namen von Premierminister Zaev, der Druck auf die Clubs ausübte, obwohl er nicht glauben will, dass dies der Wahrheit entspricht.

Die Spekulationen gingen so weit, dass der Name des Premierministers unseres Landes weithin erwähnt wurde. Ich habe mich geweigert, an solche „Spiele ohne Grenzen“ zu glauben, bis ich die Erklärung der Agentur für Jugend und Sport gelesen habe, gesteht dann Sejdini ein.

Nach Angaben des mazedonischen Portals Republika.mk kommt der Druck auf die FFM jedoch von den höchsten staatlichen Strukturen. Der Grund dafür ist, dass der mazedonische Fußballverband sich weigert den Namen zu ändern, und das Adjektiv „Nord“ hinzuzufügen. So wie es fast alle Sportverbände und Gewerkschaften dies bisher verweigerten.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis FFM an die UEFA reagiert, weil sich die Regierung in die Arbeit des Verbandes einmischt. In diesem Fall dürfte es mehr als klar sein, dass der Europäische Verband auf der Seite des mazedonischen Fußballverbandes steht und Unabhängigkeit in seiner Arbeit fordert – prognostiziert Republika.

Verwendete und zitierte Quelle: Republika mk: Zaev pressures the Football Federation of Macedonia to add adjective “North”


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts