Lazarovs Heimatklub Ovche Pole kehrt auf die Handball Landkarte zurück

Der Handball Verein Ovche Pole, der in der Vergangenheit ein Synonym für Handball im Osten Mazedoniens war und der Verein, aus dem die mazedonische Legende Kire Lazarov stammt, arbeitet derzeit aktiv an einer neuen Geschichte, aus der neue Idole der jüngeren Generationen hervorgehen sollen. In Sveti Nikole und der Sporthalle „Zar Samoil“ kehrt nach langer Pause der Herren-Handball zurück. Aus dem Team von Ovche Pole stammten die ehemaligen Nationalspieler von Mazedonien: Die Brüder Kire und Filip Lazarov, Igor Pavlovski, Bojan Betovski…

Die Herrenmannschaft von Ovche Pole kehrt nach langer Pause auf die Handball-Landkarte Mazedoniens zurück. Der Klub aus Sveti Nikole, der 1954 gegründet wurde, wird in der nächsten Saison seinen Mitbürgern ermöglichen, die Handballspiele des Herrenwettbewerbs zu sehen, nachdem eine Gruppe von Enthusiasten, darunter der 51-jährige Zoran Dinevski, einen großen Schritt gemacht und den Klub auf die Wettkampfstrecke zurückgebracht hat.

Ovche Pole wird in der nächsten Saison an der Ersten Liga antreten, die im Vergleich zur vorherigen Saison deutlich an Qual`ität verlieren wird. Die Hauptaufgabe des Vereins wird es sein, mit dem Nachwuchs zu arbeiten und langfristig in ihn zu investieren. Sveti Nikole als Handball-Standort gilt als Nachwuchsschmiede.

Anführer der A-Mannschaft in der Ersten Liga wird der ehemalige Handballer von Ovche Pole, Zoran Dinevski sein. Er verfügt über junge Spieler in seinem Kader, von denen nicht sofort Topleistungen erwartet werden und das sie über Nacht den Verein zum alten Glanz verhelfen. Sie sollen mit solide Leistungen in der Ersten Liga wieder mitspielen..

Die genaue Anzahl der Mannschaften, die in der nächsten Saison in der Ersten Liga Mazedoniens antreten werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Es wird erwartet, dass es einige Rückkehrer, aber auch Neulinge geben wird, die versuchen werden, die Meisterschaft, aber auch den Kampf um die ersten Tabellenplätze interessanter zu gestalten. Die Erste Liga ist de facto die zweite Liga. Die Super Liga ist das mazedonische Handball Oberhaus. Letzte Saison waren 19 Teams aus Mazedonien teil der Ersten Liga, die in zwei Gruppen unterteilt ausgespielt wurde.

Im Team von Ovche Pole machte Mazedoniens Handball Legende Kiril Lazarov seine Handball-Anfänge, bevor er die nächsten Schritte in seiner Karriere tätigte. Er erreichte die Spitze von Handball Europa und der Welt. Es gibt im mazedonischen Handball nur wenige Mannschaften im östlichen Teil Mazedoniens und jede Aufnahme von Mannschaften in das Wettbewerbssystem ist positiv und sollte begrüßt und unterstützt werden.

Aktuell

John Malkovich will Skopje in Hollywood des Balkans verwandeln

"Stonebridge Studios" gegründet, alte Brücke in Skopje Namenspatron

Gerresheimer investiert weiter in Skopje

Investition von über 126 Millionen Euro

University of Birmingham: Mazedonien führend bei Luftverschmutzung

Skopje, Bitola und Tetovo gehören zu den 10 am stärksten verschmutzten Städten in Europa

Ähnliche Beiträge