Halbe Mazedonische Nationalmannschaft ab Sommer in neuen Vereinen!

Das Ende der Saisons in den Fußballmeisterschaften naht, und dann beginnt der Transferwahnsinn, der für die mazedonische Nationalmannschaft ebenso wichtig sein wird. Die meisten Nationalspieler Mazedoniens werden im Sommer zu neue Vereine wechseln, vor allem für die Leistungsträger und diejenigen, die für die historische Platzierung der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft und dann in der WM-Qualifikation verantwortlich waren.

Einige Spieler der mazedonischen Nationalmannschaft haben ausgelaufene oder auslaufende Verträge, einige werden sich aufgrund eines Abstiegs ein neues Umfeld suchen. Andere werden wegen ihre Verdienste und guten Leistungen wechseln. Aber Tatsache ist, dass die meisten Spieler der mazedonischen Nationalmannschaft ab der nächsten Saison in einem neuen Dress spielen werden.

Stole Dimitrievski, der Torhüter Nummer 1 der Nationalmannschaft, wechselt voraussichtlich im Sommer zu einem neuen Verein. Obwohl er im Winter-Transferfenster nicht wechselte, steht Dimitrievski kurz davor, Rayo Vallecano zu verlassen. Der FC Barcelona und Klubs aus Saudi-Arabien interessierten sich im Winter für ihn, doch am Ende entschied sich Rayo ihn nicht gehen zu lassen. Dimitrievski hat einen Vertrag bis 2023. Dies ist die letzte Gelegenheit für Rayo, etwas an seinem Transfer zu verdienen, insbesondere jetzt, da Stole eine großartige Saison in La Liga als auch mit der Nationalmannschaft hinter sich hat.

Verteidiger Visar Musliu wird voraussichtlich auch einen neuen Verein finden. Nach einem Wechsel im Januar von Fehérvár FC (Ungarn) nach Ingolstadt steigt die deutsche Mannschaft in der kommenden Saison in die dritte Liga ab, womit der Nationalspieler den Verein verlassen wird. Es ist nicht bekannt, ob die beiden Seiten eine Leihe oder einen dauerhaften Vertrag vereinbart hatten, da Details nicht bekannt gegeben wurden. Er ist derzeit für deutsche Teams interessant, daher ist es möglich, dass er dort in der Bundesliga bleibt.

Ebenso bei Darko Velkovski wird ein neues Engagement im Sommer erwartet. Velkovski verbringt die letzten Tage seines Vertrages beim HNK Rijeka (Kroatien), aber bisher gibt es keine Ankündigungen für eine neue Zusammenarbeit. Im Januar interessierten sich Malmö, Trabzonspor und AEK sehr für ihn Jedoch entschied er sich, in Kroatien zu bleiben und die letzten Monate des Vertrags zu erfüllen. Eine Trendwende ist nur möglich, wenn Rijeka ihm eine neue Kooperation mit besseren Konditionen als den bisherigen anbietet. Auch italienische Klubs zeigen Interesse an dem Stopper der mazedonischen Nationalmannschaft.

Nach einer Saison in Saudi-Arabien bei Al-Ahli kündigte Ezgjan Alioski einen neuen Verein und die Rückkehr nach Europa an. Alioski wurde mit einem Wechsel nach Italien in Verbindung gebracht, doch dazu kam es nicht. Nun gibt es neben Italien Interesse in Frankreich und der Schweiz für den Außenläufer.

Ezgjan Alioski

Nikola Serafimov hat Angebote von mehreren anderen Vereinen aus Ungarn, vor allem von Fehervar, der stark daran interessiert ist, ihn zu holen. Allerdings hat er einen gültigen Vertrag bis 2024, auch hier wird sein bisheriger Arbeitgeber Zalaegerszegi TE gefragt sein.

Der Vertrag von Todor Todoroski läuft am Saisonende aus. Aktuell gehört er zum slowakischen Team Orion Tip Sereď, wird aber wohl im Sommer einen neuen Verein bekommen.

Mazedoniens Mittelfeldmotor Enis Bardhi dürfte im Sommer-Transferfenster die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Levante wird in Spanien wahrscheinlich absteigen, was den Abgang des Mittelfeldspielers bedeuten wird. Die Liste der interessierten Klubs ist solide. Es gab erneut Ankündigungen, dass Arsenal ihn in ihren Reihen sehen will. Es gibt Interesse von mehreren spanischen Klubs wie Betis Sevilla, Real Sociedad, aber auch aus Italien vom AC Florenz.

Die beiden Mittelfeldspieler Stefan Spirovski und Boban Nikolov sowie Stürmer Bojan Miovski werden voraussichtlich auch zu neue Teams wechseln. Spirovski und Miovski sind Teil von MTK Budapest, die, wenn sie aus der ungarischen „Elite“ herausfallen, die ernsthaftesten Kandidaten sind, dann werden sie frei sein und sich ein neues Umfeld suchen. Der SC Freiburg zeigte schon im Winter starkes Interesse an Miovski. Nikolov hingegen kündigte nach den erfolgreichen Auftritten mit Sheriff Tiraspol (Moldau) in der Champions League seinen Abgang im Sommer an.

Wie es mit Deutschland-Legionär Darko Churlinov weitergeht, ist auch ungewiss. Er ist vom VfB Stuttgart an den FC Schalke 04 ausgeliehen, seine Leihe läuft in zwei Monaten aus, und er muss zurück nach Stuttgart, das wiederum vor dem Abstieg aus der ersten Bundesliga steht.

Auch Erdal Rakip (der sich erst vor kurzem entschloss für Mazedonien zu spielen) könnte Malmö verlassen, wenn das schwedische Team ein gutes Angebot erhält. Ebenso Valon Etemi, von Istanbulspor (Türkei), der einen anderen Club in der besten türkischen Liga sucht.

LESETIPP: Nations League Auslosung: Mazedonien trifft erstmals in Pflichtspielen auf Bulgarien

Ähnlich verhält es sich mit Milan Ristovski von Spartak Trnava (Slowakei), der nach guten Leistungen in der Meisterschaft und in der Nationalmannschaft auf ein gutes Angebot wartet. Er will zu einer besseren Liga und einem größeren Verein wechseln.

Auch die Zukunft von Gjoko Zajkov ist ungewiss. Der Verteidiger gehört zu Vorskla Poltava (Ukraine), Ankündigungen zur Fortsetzung der ukrainischen Meisterschaft gibt es aber noch nicht, so dass es leicht passieren könnte, dass Zajkov im Sommer ablösefrei und in einem neuen Trikot auflaufen wird. Derzeit spielt er auf Leihbasis bei Slavia Sofia (Bulgarien). Zeigte dort aber am Anfang mit zwei Eigentore ein unglückliches Engagement.

- Werbung-

Von denen, die aktuell nicht Teil der mazedonischen Nationalmannschaft sind und im Sommer zu neue Vereine transferiert werden könnten, sind einige weitere Spieler dabei. Der Vertrag von Ilija Nestorovski bei Udinese läuft aus und er sucht bereits nach einem neuen Verein.

So wie Aleksa Amanovic der keinen Vertrag mehr bei Tobol (Kasachstan) hat und sich einen neuen Verein suchen wird. Auch Adis Jahovic wird sich ab Sommer ohne Transferablöse ein neues Umfeld suchen können, da seine Verpflichtungen bei Göztepe auslaufen.

Die Verträge von Kristijan Toshevski und Filip Najdovski (beide KF Tirana/Albanien), Stefan Colakovski (Melbourne City/Australien) und Tomce Grozdanovski (FC Zlaté Moravce/Slowakei) laufen ebenfalls jetzt im Sommer aus…

Aktuell

Wie Mazedoniens Modelabels Textilabfälle reduzieren wollen

Neue Kleidung aus alter oder nicht verkaufter Kleidung

Mazedonier nutzen ein Taxi sechsmal mehr als Bahn

Der Autobus als Verkehrsmittel steht weiterhin an erster Stelle

Gibt die EU selbst einen Grund zur Kündigung des Prespa-Abkommens?!

Brüssel hat auf eine Lösung der Namensfrage gedrängt aber dabei seine Verantwortung vergessen

Koproduzierte Zeichentrickserie Agent 203 in Produktion

Deutsche/italienische/mazedonische/indische Koproduktion

Ökumenische Patriarchat: Ja zur Anerkennung der Kirche, nein zu Mazedonien

Mazedonische Kirche ohne Mazedonien in der Anerkennung!

Ähnliche Beiträge