Folge uns

Auslandsmazedonier

Großes Wörterbuch von Deutsch-Mazedonisches Ehepaar veröffentlicht

„Im Gegensatz zu den meisten Wörterbüchern haben wir vulgäre Wörter nicht vermieden. Sie sind auch ein wesentlicher Bestandteil einer Sprache“

Veröffentlicht

am

Roland und Nina Schmieger

Vom Hobby zur Kapitalarbeit – Deutsch-Mazedonisches Ehepaar veröffentlicht großes deutsch-mazedonisches Wörterbuch nach jahrelanger Arbeit

Die langjährige Arbeit der Autoren, des Ehepaares Nina Dimitrova-Schmieger und Roland Schmieger aus Berlin, hat vor einigen Monaten das umfangreichste und modernste große deutsch-mazedonische Wörterbuch hervor gebracht.

Das vom Hamburger Buske-Verlag herausgegebene Deutsch-Mazedonische Wörterbuch enthält vier Bände und umfasst insgesamt über 3.800 Seiten. Das sind ungefähr 129.000 Headunits. Das Ehepaar Nina Dimitrova-Schmieger und Roland Schmieger arbeiteten 18 Jahre lang an dem Werk.

Neben dem Wortschatz selbst gibt es umfangreiche Tabellen für die deutsche und mazedonische Grammatik. Sie entsprechen den grammatikalischen Anweisungen im Wortschatz.

Wir haben versucht, sowohl die Alltagssprache als auch die Terminologie vieler Berufe und Wissenschaften wie Biologie, Chemie, Physik, Musik, Medizin, Politik, Geographie, Geologie, Wirtschaft und Recht in das Wörterbuch aufzunehmen. Darüber hinaus enthält das Wörterbuch eine Reihe von geografischen Namen. In vielen Fällen wird die Verwendung von Wörtern durch Beispiele und Ausdruckseinheiten veranschaulicht. Im Gegensatz zu den meisten Wörterbüchern haben wir vulgäre Wörter nicht vermieden. Sie sind unserer Ansicht nach auch ein wesentlicher Bestandteil einer Sprache und müssen sich in einer so groß angelegten Arbeit widerspiegeln.

Die Arbeit der beiden Linguisten hat eine interessante Geschichte. Es begann als eine Art Hobby und entwickelte sich zu einem imposanten Werk, das allen Respekt verdient.

Während seines Studiums in Skopje 1988/89 lernte der Slawist Roland Nina kennen, damals Assistentin am Institut für mazedonische und jugoslawische Sprachen der Kyrill and Method Universität in der mazedonischen Hauptstadt. Die Liebe war von einer Ehe gekrönt, Nina verließ ihren Job und ging nach Deutschland, wo Roland Anfang der neunziger Jahre als Übersetzer und Dolmetscher begann. In seiner Arbeit bestand ein großer Bedarf an einem Wörterbuch, das verschiedene Bereiche abdeckt.

Bis dahin haben vorhandene Wörterbücher diese Anforderungen überhaupt nicht erfüllt. Das war Mitte der neunziger Jahre. Dann begann alles mit dem Sammeln von Äquivalenten von Fachbegriffen, die wir in der Übersetzungsarbeit angetroffen haben und die nicht in den Wörterbüchern enthalten waren. Bald darauf suchten wir nach Worten. Wir haben uns nicht für den klassischen Ansatz zur Erstellung von Wörterbüchern entschieden. In der Regel sammeln ganze Teams jahrelangen Wortschatz, Auszüge aus verschiedenen schriftlichen Quellen. Dann werden die Ergebnisse alphabetisch sortiert und ein Wörterbuch daraus erstellt. Wir begannen bei A, dann gingen wir Wort für Wort zum letzten Buchstaben des Wörterbuchs über. Als Grundlage orientierten wir uns an dem deutschen Duden. Wir haben nach Übersetzungsäquivalenten gesucht.


Viele Jahre harte Arbeit, aber begeisterte Arbeit

Am Anfang, als es kein Internet gab, war es sehr harte Arbeit. Wir haben Wörterbücher in verwandten Sprachen wie Serbisch, Kroatisch und Bulgarisch verwendet, um Vorschläge für die Auswahl der Lösungen zu finden. Darüber hinaus haben wir unzählige Quellen wie Lehrbücher in Physik, Chemie, Biologie, Anatomie usw. ausgiebig erforscht, um reichhaltiges Material aus Fachbegriffen zu sammeln. Wir haben uns auch an Experten auf verschiedenen Gebieten gewandt und um terminologische Hilfe gebeten, erklären Nina und Roland einen Teil ihrer Vorgehensweise.

Lesetipp: Makedonier sprachen eine Sprache, die die Griechen nicht verstanden

Das Ehepaar Schmieger arbeitete 18 Jahre lang mit unterschiedlicher Intensität am großen mazedonischen Wörterbuch, hauptsächlich abends und in der Freizeit, am Wörterbuch.

Während dieser Zeit wurde die Suche nach Wörtern zur Gewohnheit, ganz zu schweigen von einer Manie. Wir können keinen Film mehr ansehen, keine Nachrichten mehr hören oder kein Buch lesen, ohne wissentlich Texte zu scannen, um festzustellen, ob sie eine wertvolle Wörterbucheinheit enthalten.

Natürlich sind die Dinge im Laufe der Jahre einfacher geworden. Einerseits hat unsere Erfahrung zugenommen, andererseits hat uns das Aufkommen des Internets mit seinen unzähligen Informationsquellen und dem schnellen Zugriff darauf sehr geholfen. Neben dem Internet und seinen Fähigkeiten hat uns Rolands Praxis als professioneller Dolmetscher und Übersetzer geholfen. Durch die regelmäßige Auseinandersetzung mit Rechtstexten, Vereinbarungen, Verwaltungskorrespondenz und ähnlichen Genres haben wir Zugang zu einer Vielzahl von lexikalischen Elementen, fügten die Autoren hinzu.

Schwieriges Ende – einen Verlag für das Wörterbuch finden

Angesichts des wachsenden Interesses an der deutschen Sprache in Mazedonien, das angesichts der Ausrichtung des Landes auf die EU und der wirtschaftlichen Beziehungen zu Deutschland verständlich ist. Aber die Erfahrung des Ehepaares Schmiger ist bitter.

Wir wollten das Wörterbuch in Mazedonien veröffentlichen, wo sich die meisten potenziellen Benutzer befinden. Wir haben mit einem Verlag verhandelt, der den Wunsch hatte, mit der Veröffentlichung unserer Werke zu beginnen, aber die Finanzen erlaubten nicht die Veröffentlichung eines so großen Werks, von dem jedoch nicht erwartet werden kann, dass es in einer großen Auflage verkauft wird. Das Projekt in Mazedonien war damit gescheitert. Wir haben nach einem Verlag in Deutschland gesucht. Glücklicherweise hat der Hamburger Buske-Verlag Interesse gezeigt, und unsere Arbeit hat endlich das Licht der Welt erblickt.

Wir sind sehr erleichtert, dass jahrelange Bemühungen zu einem sichtbaren und greifbaren Ergebnis geführt haben. Gleichzeitig bedauern wir jedoch, dass das Wörterbuch, da es in Deutschland veröffentlicht wurde, kaum den Weg zu potenziellen Kunden in Mazedonien finden wird. Es ist wirklich ein Tropfen Wermut in der Freude von einer gut gemachten Arbeit, resümieren Nina und Roland.

Da sie aufgrund der geringen Auflage keine Gebühr für den Verkauf einer Kopie des Wörterbuchs erhalten, haben sie nicht einmal Informationen darüber, wie das Werk verkauft wird. Es ist jedoch ein Trost für sie, dass viele wissenschaftliche Einrichtungen und Bibliotheken im In- und Ausland das Wörterbuch gekauft haben.

Zum Beispiel hat die deutsche Botschaft in Skopje es der Abteilung für deutsche Sprache an der Kyrill und Method Universität für die Arbeit von Wissenschaftlern und Studenten gespendet. Es gibt uns Hoffnung, dass unsere Arbeit dennoch den Weg zu den Interessierten findet, so Nina und Roland Schmieger.

QUELLE: Deutsche Welle (Mazedonisch), übersetzt von mazedonien-news.mk

Mazedonische Sprache gerät von EU und dessen Mitglieder unter Beschuss

Großwörterbuch Deutsch – Makedonisch

Wie erwähnt wird das Großwörterbuch Deutsch – Makedonisch (so der originale Titel) vom Verlag Buske vertrieben. Folgend findet Ihr die Beschreibung auf der offiziellen Seite von Buske über das Wörterbuch:


Mit rund 129.000 Einträgen umfasst dieses zurzeit modernste und umfangreichste Wörterbuch seiner Art den Wortschatz der Alltagssprache sowie das Fachvokabular zahlreicher Fachrichtungen und Wissenschaften wie zum Beispiel der Biologie, Chemie, Physik, Musik, Medizin, Politik, Geografie, Geologie, Wirtschaft und des Rechts. Darüber hinaus enthält das Wörterbuch eine große Zahl geografischer Namen.
Bei Stichwörtern mit mehreren Bedeutungen werden alle Bedeutungen einzeln aufgeführt. In vielen Fällen illustrieren Beispiele und phraseologische Wendungen den Gebrauch. Angaben zur Stilistik erleichtern die Auswahl.
Sowohl die deutschen Stichwörter als auch die makedonischen Entsprechungen sind mit umfänglichen grammatikalischen Angaben versehen, die mit den am Ende des Wörterbuches gegebenen Tabellen zur deutschen und makedonischen Grammatik korrespondieren.
Besonderheiten bei der Aussprache werden in vereinfachter IPA-Lautschrift wiedergegeben.

Laut Buske, ist wohl die Erstauflage schon vergriffen. Denn auf der Homepage steht, dass für einen Preis von 286 Euro ein Nachdruck erst im September 2020 erhältlich sein wird.

Mehr auf der Seite von Buske über das Wörterbuch

Und Buske ist sogar so freundlich und gestattet uns einen Einblick in das Wörterbuch. Eine Leseprobe als PDF könnt Ihr Euch hier runterladen bzw ansehen!


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Bad Godesberg Bunker Bad Godesberg Bunker
Auslandsmazedoniervor 3 Wochen

Mazedonier digitalisiert Tunnelsystem unter der Godesburg

3-D-Visualisierung des alten Tunnelsystem unter der Burg in Bad Godesberg

Mazedonische KfZ Kennzeichen Mazedonische KfZ Kennzeichen
Magazinvor 2 Monaten

KfZ Kennzeichen in Mazedonien – Ein Überblick

Im Juni 2019 wurden die Kennzeichen in Mazedonien ein letztes mal mit einem optischen Update versehen. Im Zuge der forcierten...

Lepomis gibbosus Lepomis gibbosus
Magazinvor 3 Monaten

Sonnenbarsch macht sich im Ohridsee heimisch

Auf Mazedonisch heißt diese Fischart "Сончарка" (Sončarka)

Skopje 2014 Skopje 2014
Magazinvor 4 Monaten

Moderne Lügen: Die Antikisierung in Mazedonien

Einer der größten neueren Irrtümer in Bezug auf die Mazedonier wollen wir heute gerade biegen – die angebliche Antikisierung Mazedoniens....

Honeyland - Land des Honigs Honeyland - Land des Honigs
Magazinvor 4 Monaten

Honeyland – Land des Honigs auf DVD

Kein anderer Film aus Mazedonien hat derzeit eine so hohe Bekanntheit wie der Dokufilm Honeyland, bzw auf Deutsch „Land des...

Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage
Magazinvor 5 Monaten

Flughafen Skopje – Hundertjährige Luftfahrtgeschichte

Der erste Flughafen in Skopje wurde ab 1922 gebaut und etwas später eröffnet, er befand sich dort wo heute der...

Influencerin Lili Mitrovic Influencerin Lili Mitrovic
Auslandsmazedoniervor 7 Monaten

Mazedonische Influencerin Lili Mitrovic startet eigene Social-Media-Beratung in New York

Lili Mitrovic – Ein Model aus Mazedonien das ihre Heimat und Europa verlassen hat, um ihre Träume in New York...

Mazedonischer Ajvar Mazedonischer Ajvar
Kafanavor 10 Monaten

Die Story vom Ajvar

Die Story vom Ajvar – Das mazedonische Gericht, das der nächste Hummus* sein wird! Dieser nachhaltige Balkanaufstrich könnte der größte...

Top Posts