Folge uns

Sport

Goran Pandev: Mazedoniens Rekord Nationalspieler und erfolgreichster Fußballer

Schon mit achtzehn Jahren zog er aus Mazedonien in die Fußballwelt und fand in Italien eine „zweite Heimat“

Veröffentlicht

am

Goran Pandev Macedonia

Goran Pandev ist vielleicht der bekannteste mazedonische Fußballer aller Zeiten und sicherlich auch der erfolgreichste aus Mazedonien.


Im März 2019 absolvierte er sein 100. Länderspiel für die mazedonische Nationalmannschaft. Ein Jahr später festigte er seinen Platz in den Herzen seiner Landsleute um so mehr, als er das Trikot welches er an diesem historischen Tag trug, versteigerte und die Gewinne an ein Krankenhaus gespendet wurden, welches dringend Mittel im Kampf gegen das Coronavirus benötige.

Seine Karriere steht vermutlich bald vor dem Ende – oder vielleicht doch noch nicht so schnell? Denn, demnächst steht eigentlich das Halbfinalspiel der Playoffs der neugegründeten Nations League an. Gegen den Nachbar Kosovo geht es um eine historische Chance auf eine EM Teilnahme. Mehr über diese brisante Partie könnt Ihr auf Mazedonien-News.mk hier lesen.

Folgend wollen wir uns dem Aushängeschild der mazedonischen Nationalelf als auch dem mazedonischen Fußball an sich widmen. Und zum Schluss, könnt Ihr dann erfahren warum wir die Nations League erwähnt haben und was das mit Goran Pandevs Traum zu tun hat.

Die Karriere des 37-jährige Stürmers neigt sich möglicherweise langsam dem Karriereende zu,  aber sein Erbe im Pantheon der mazedonischen Größen ist mehr als gesichert. Das werden die folgenden Zeilen beweisen.

Goran Pandev – Mit 18 ab in die große Fußball Welt!

Goran Pandev wurde am 27. Juli 1983 im damaligen Jugoslawien in Strumica geboren und startete beim örtlichen Klub FK Belasica seine Karriere – wie sein vier Jahre jüngere Bruder Sashko. Goran aber schob sich durch die Jugendabteilungen, übersprang auch manche Generation und gab sein Debüt als Profi bei den Senioren von FK Belasica Strumica in der Saison 2000-01 (bei 18 Einsätze, 6 Treffer). Er verhalf Belasica in dieser Saison sogar zu einem UEFA Cup Quali Platz, allerdings flog man in der folgenden Saison (ohne Pandev) gleich in der ersten Runde gegen einen Kontrahenten aus Portugal raus.

Als er sich in dieser ersten vollständigen Saison als Profi bei Belasica dann schnell in den Vordergrund spielte, wurde er von aufmerksamen Scouts entdeckt und im Sommer 2001 unterschrieb er in Italien bei Inter Mailand. Im Alter von erst 18 Jahren!

Mit dem Transfer nach Mailand begann seine Liebesbeziehung mit Italien und dem italienischen Fußball, die nun fast zwei Jahrzehnte andauert.


Arrivederci Macedonia – Ciao Italia

Pandev machte sich in Italien als schnell laufender zweiter Stürmer einen Namen und machte sofort Eindruck, als er an das „Inter-Farmteam“ Spezia Calcio in die Serie C ausgeliehen wurde. Dies gab Goran einen frühen Einblick in den Seniorenfußball in Italien und er verbesserte seine Leistungen weiter.

Ein Transfer auf Leihbasis an den damaligen Aufsteiger Ancona Calcio beflügelte seine junge Karriere weiter und ließ den jungen Mazedonier als Spieler reifen. Obwohl Ancona in der Serie A eine absolut schreckliche Vorstellung bot, wurde Goran Pandev im Frühjahr 2004 von Lazio Rom unter Vertrag genommen.

Das war für die Hauptstädter ein Glücksgriff: Pandev würde in den nächsten fünf Spielzeiten mehr als 200 Spiele für Lazio Rom bestreiten. Getrübt wurde die Beziehung Pandev-Lazio aber im Sommer 2009 nach einer langjährigen Vertragsstreitigkeit. Zu dieser Zeit war sein Name auch mit einem möglichen Wechsel in die englische Premier League verbunden, wobei Tottenham der Favorit zu sein schien.

Erste große Erfolge sammelte Goran Pandev bei Inter Mailand

Schließlich widersetzte sich Pandev jedoch der Anziehungskraft der Weltmetropole London und sogar Paris, PSG war ebenfalls sehr an dem Mazedonier interessiert. Und so entschied sich Pandev in Italien zu bleiben, und kehrte zu Inter Mailand zurück. Jose Mourinho hatte in der Zwischenzeit Inter Mailand als Trainer übernommen.

Goran Pandev Inter Mailand

Seine Unterschrift wurde allerdings erst im Transferfenster im Januar 2010 offiziell bekannt gegeben und war, wie oben erwähnt, in einem Sumpf von Kontroversen getrübt. Es war irgendwie schade und unrühmlich, dass seine Zeit in Rom durch ein solches Ende getrübt werden sollte, da er bei Lazio eine bemerkenswerte Form hervorgebracht hatte.

Aber nach dem Wechsel, und während seiner Zeit bei Inter Mailand erlebte Pandev seine größten Erfolge im Klubfußball. So als er maßgeblich zum „Triple“ von Inter Mailand in der Serie A, Coppa Italia und Champions League beitrug (unvergessen das Finale gegen den FC Bayern München). Er war damit nach Darko Pančev und Ilija Najdovski der erst dritte Mazedonier der die CL Trophäe gewann.

Im Finale der Champions League schlug Inter Mailand im berühmten Estadio Santiago Bernabéu zu Madrid den FC Bayern München mit 2:0 mit zwei Toren des Argentiniers Diego Milito. Inter holte damit zum ersten Mal seit 1965 den Pokal. Bei der Siegerzeremonie war Pandev mit der mazedonischen Flagge über die TV Bildschirme auf der ganzen Welt zu sehen.

In der folgenden Saison fügte er die FIFA Klub-Fußball-Weltmeisterschaft hinzu, und einen weiteren Erfolg in der Coppa Italia. Insgesamt spielte Pandev in seinen relativ kurzlebigen achtzehn Monaten im Dress von Mailand mehr als 70 Mal für Inter.

Pandev wird Sizilianer

Die nächste Station in seiner langen Karriere in Italien war ein dreijähriger Aufenthalt in Neapel, und weitere über hundert Partien für den Verein die von zwei weiteren Erfolgen bei der Coppa Italia geprägt waren. Dies war sein vierter Erfolg im italienischen Pokalwettbewerb in Folge.

Am 26. August 2011 wurde sein Wechsel zu SSC Neapel verkündet. Der Umzug nach Sizilien erfolgte zunächst auf Leihbasis, wurde jedoch nach einem Jahr endgültig.

Ein kurzer Aufenthalt außerhalb Italiens folgte danach, als Pandev sich für ein Engagement bei Galatasaray Istanbul in der Türkei entschied (Spielzeit 2014-2015). Pandev konnte oder wollte sich nicht länger in der Türkei niederlassen und war bald auf dem Weg zurück nach Italien.

Dieses mal wechselte er zu CFC Genua, wo er in den letzten fünf Spielzeiten fast 150 weitere Auftritte hatte. Der Verein ist nicht irgendein Verein, sondern mit Tradition und einem besonderem Prädikat: CFC Genua gilt als der älteste heute noch existierende italienische Fußballverein.


Laut der Fußball Datenbank Fussballdaten.de bestritt Pandev in der italienischen Serie A insgesamt 459 Spiele. Dabei erzielte er 95 Tore, bekam 55 mal die Gelbe Karte gezeigt, 5 mal gab es Gelb-Rot und drei mal wurde er mit einer Roten Karte direkt vom Feld verwiesen. Diese Daten beziehen sich auf seine Karriere ab der Saison 2003-2004 mit seinem Wechsel zu Ancona. (Stand: 08/2020)

Goran Pandev und die mazedonische Nationalmannschaft

Seine internationale Karriere für Mazedonien dauert nun neunzehn Jahre seit seinem Debüt im Jahr 2001 bis zu seinem letzten Länderspiel im Jahr 2019 (Danach gab es keine Partien mehr, aufgrund der Pandemie). Aktuell steht Goran Pandev bei 108 Länderspiele mit 34 Toren (Stand: August 2020). Das sind absolute Rekorde, die in den noch jungen mazedonischen Sport-Geschichtsbüchern verewigt sind.

Seine Karriere für Mazedonien begann in Vorderasien. Pandev debütierte am 6. Juni 2001 für Mazedoniens Nationalmannschaft in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft in der Partie Türkei gegen Mazedonien in Bursa, Endergebnis der hitzigen Partie 3:3. In Anbetracht dessen, dass er technisch der talentierteste Spieler in unserer Nationalmannschaft war, wurde er Kapitän und unbestrittener Anführer der Rot-Gelben „Luchse“ (Ein Spitzname für die Nationalmannschaft, den die mazedonische Agentur für Jugend und Sport versuchte einzuführen, aber nie angenommen wurde). Aktuell ist er der beste Torschütze in der Geschichte der mazedonischen Nationalmannschaft und somit Rekordtorschütze.

Goran Pandev Mazedonien Macedonia

„Die 10“  wird als ein starker Laufspieler beschrieben, der genau zwei Meter groß ist und einen starken linken Fuß hat. Er hat sich auf dem Feld als anpassungsfähig erwiesen und ist, obwohl er sich als Stürmer ausgezeichnet hat, eher auf den Flügelpositionen zu Hause. Oder er wird gern als zweiter Stürmer eingesetzt, der den Hauptstürmer mit Bälle füttern soll.

Er ist bekannt für seine selbstlose Arbeitsgeschwindigkeit auf dem Platz sowie seine altruistische Art und seinen Charakter.

In der oben erwähnten „Streitphase“ mit Lazio, als Klub Präsident Lotito ihn aus der Lazio Mannschaft verbannte, bestritt er vier Spiele für die mazedonische Nationalmannschaft und erzielte sieben Tore (zwei Tore gegen Spanien, Kanada und Katar sowie ein Tor gegen den Iran). Es war wohl offensichtlich das der Charakter Pandevs „etwas gekränkt“ war, mit sieben Toren in vier Partien kann man getrost von erfolgreichem Frust-abbau sprechen…

Im März 2009 wurde ihm vom damaligen Präsidenten des Landes Präsident Branko Crvenkovski die mazedonische Ehrenmedaille für seine Verdienste um Mazedonien verliehen.

Pandev, ist nicht nur Rekordhalter der erzielten Treffer für die Nationalmannschaft, er wurde auch fünfmal zum mazedonischen Fußballer des Jahres ernannt und wird wohl noch lange mit dem mazedonischen Fußball assoziiert werden…

Der „Akademiker“ Pandev

Seine lange Karriere hat Pandev nie „abheben“ lassen. Ganz im Gegenteil, Goran Pandev blieb und bleibt auch seiner Heimat stets verbunden, wo er den heimischen Nachwuchs fördert. So gründete er in Strumica eine eigene Fußballakademie.

Vor zehn Jahren, im Jahr 2010, gründete er in seiner Heimatstadt Strumica den Verein FK Akademija Pandev, zunächst nur als Jugendakademie und ab 2014 auch als Senioren Mannschaft.

Die „Akademiker“ starteten eine noch nie gesehene Serie in Mazedonien und marschierten sprichwörtlich innerhalb drei Jahren von ganz Unten nach ganz Oben. Sein Verein stieg letztendlich im Jahr 2017 in die erste mazedonische Liga PMFL auf (Prva Makedonska Fudbalska Liga). Nur zwei Jahre später debütierte der in Blau-Weiß spielende Verein in der Europa League.

Ära Pandev noch nicht zu Ende!

Die abgelaufene chaotische Fußballsaison endete für Pandev zumindest auf Klubebene mit einem Erfolg. Er schaffte es mit CFC Genua den Platz in der Serie A zu halten, man war in den Abstiegskampf geraten. „Wäre Genua abgestiegen, hätte ich mich vom Feld zurückgezogen“, erklärte Pandev nachdem er Anfang August 2020 nun bekannt gab, eine weitere Saison in Genua zu verweilen.

Vor dem Abschluss der Serie A sagte Pandev noch gegenüber mazedonische Medien: „Ich habe zwei Träume: Den Klassenerhalt mit Genua und EM Teilnahme mit Mazedonien“. Einen Traum hat sich Pandev mit dem Klassenerhalt gesichert, der zweite Traum steht noch aus – ist aber zum greifen nah und wäre wohl die absolute Krönung für die beeindruckende Karriere Pandevs.

Goran Pandev Genoa

Nüchtern betrachtet, fehlen für die Verwirklichung seines zweiten Traums nur noch 180 Minuten (plus mögliche Verlängerungen). Die erste Hürde in der ersten Partie ist Nachbar Kosovo. Eigentlich hätte man die Halbfinal Partie im Playoff der Nations League schon im März austragen sollen, aber die Pandemie machte dem einen Strich durch die Rechnung.

Nach mehrmaligen hin und her, einer Neuansetzung im Juni und dann wieder Absage, meldete die UEFA, dass die Halbfinalpartien im Oktober stattfinden werden. Die Partie wird in der Nationalen Arena in Skopje ausgetragen, Mazedonien hat somit Heimrecht in diesem Entscheidungsspiel.

Sollte Mazedonien diese Partie gewinnen, der Modus sieht kein Rückspiel vor, würde man im Finale der Playoffs der Nationas League auf den Gewinner der zweiten Halbfinal Partie Georgien gegen Weißrussland treffen.

Der Gewinner der Playoffs nimmt dann einen der letzten Direkt zu vergebenden Plätze der Fußball Europameisterschaft 2020 (bzw 2021) ein. So eine historische Chance hat noch selten eine kleine Fußballnation wie Mazedonien bekommen. Der Traum lebt weiter…

LESETIPP:

Galerie: Das Beste Mazedonien Trikot!?

QUELLEN:

  • FFM (Mazedonischer Fußballverband: Statistiken, Debüt und 100stes Spiel)
  • Gol.mk („Pandevs wichtigster Tag“)
  • sportmanija.mk („Pandev hat zwei Träume“)
  • punditfeed.com („Goran Pandev: Macedonia’s Most Highly Decorated Footballer“)
  • fussballdaten.de und soccerbase.com
  • Wikipedia Deutsch: Serie A, CFC Genua

Übersetzt und zusammengefasst von Mazedonien-News.mk


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Business Continuity and Disaster Recovery Data Centre Prilep Business Continuity and Disaster Recovery Data Centre Prilep
Magazinvor 1 Monat

‚Weltraumbasis‘ bei Prilep für Schutz bei Naturkatastrophen oder Angriffen

Ein geheimnisvolles Objekt entsteht bei Prilep. In der Nacht sieht es wie eine Weltraumbasis aus!

Bad Godesberg Bunker Bad Godesberg Bunker
Auslandsmazedoniervor 3 Monaten

Mazedonier digitalisiert Tunnelsystem unter der Godesburg

3-D-Visualisierung des alten Tunnelsystem unter der Burg in Bad Godesberg

Mazedonische KfZ Kennzeichen Mazedonische KfZ Kennzeichen
Magazinvor 4 Monaten

KfZ Kennzeichen in Mazedonien – Ein Überblick

Im Juni 2019 wurden die Kennzeichen in Mazedonien ein letztes mal mit einem optischen Update versehen. Im Zuge der forcierten...

Lepomis gibbosus Lepomis gibbosus
Magazinvor 4 Monaten

Sonnenbarsch macht sich im Ohridsee heimisch

Auf Mazedonisch heißt diese Fischart "Сончарка" (Sončarka)

Skopje 2014 Skopje 2014
Magazinvor 5 Monaten

Moderne Lügen: Die Antikisierung in Mazedonien

Einer der größten neueren Irrtümer in Bezug auf die Mazedonier wollen wir heute gerade biegen – die angebliche Antikisierung Mazedoniens....

Honeyland - Land des Honigs Honeyland - Land des Honigs
Magazinvor 6 Monaten

Honeyland – Land des Honigs auf DVD

Kein anderer Film aus Mazedonien hat derzeit eine so hohe Bekanntheit wie der Dokufilm Honeyland, bzw auf Deutsch „Land des...

Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage
Magazinvor 7 Monaten

Flughafen Skopje – Hundertjährige Luftfahrtgeschichte

Der erste Flughafen in Skopje wurde ab 1922 gebaut und etwas später eröffnet, er befand sich dort wo heute der...

Influencerin Lili Mitrovic Influencerin Lili Mitrovic
Auslandsmazedoniervor 8 Monaten

Mazedonische Influencerin Lili Mitrovic startet eigene Social-Media-Beratung in New York

Lili Mitrovic – Ein Model aus Mazedonien das ihre Heimat und Europa verlassen hat, um ihre Träume in New York...

Top Posts