Folge uns

Sport

Galerie: Stadion Blagoj Istatov in Strumica soll erneuert werden

Das Stadion Blagoj Istatov in Strumica soll runderneuert werden, vermeldet die Vereinsspitze von FK Belasica

Veröffentlicht

am

Stadion Strumica

Slavcho Vaskov – Pinda, der erste Mann des mazedonischen Fußballklubs FK Belasica Strumica, präsentierte den Plan für das neue Stadion „Blagoj Istatov“ in Strumica und enthüllte Details über das Projekt – wie es Aussehen wird, über die Kosten der Erweiterung und weiterem.


Das neue „Blagoj Istatov“ wird an der gleichen Stelle wie das aktuelle entstehen, im Park von Strumica. Davon werden nicht nur die Fußballspieler profitieren, sondern auch die anderen Athleten, denn es wird eine Mehrzweckanlage werden.

Zusätzlich zu den Fußballfeldern wird es zwei Innenpools geben, zwei Hallen, eine mit Kunstrasen und eine mit Parkett. Ziel ist es, dass sie von anderen Vereinen und Sportmannschaften aus Strumica genutzt werden.

Achttausend Zuseher in der „neuen“ Arena Blagoj Istatov geplant

Die Kapazität wird laut Plan 8.000 Zuschauer betragen. Pinda informierte auch bei der Präsentation über die Kosten dieses Projekts. Er betont, dass dies ein konzeptionelles Projekt ist, das Raum für Veränderungen sowie Oberflächen und Konstruktionen bietet. Nach dem aktuellen Plan wird der Bau des neuen Stadions jedoch mehr als 25 Millionen Euro kosten.

Die Kapazität des Stadions beträgt 8.000 Sitzplätze, aber auch die Kategorie 3 und 4, die die UEFA für internationale Spiele in unserem Stadion benötigt, vor allem für Spiele der Nationalmannschaft. Dies ist ein vorläufiges Projekt, es ist kein endgültiges und abgeschlossenes Projekt. Es gibt noch Raum für Upgrades, Änderungen und Erweiterungen im vorläufigen Design … Nach dem, was wir jetzt als vorläufiges Design festgehalten haben, würde der Bau mehr als 25 Millionen Euro kosten„, sagte Vaskov.

Dieses Projekt soll voraussichtlich die Krone des FK Belasica für das Jahr 2022 sein, wenn das Team sein 100-jähriges Bestehen feiert. Den Ankündigungen zufolge wird es mit Hilfe der Gemeinde Strumica und der mazedonischen Regierung finanziert und gebaut.

 

Plan der Neugestaltung

Mehr Fotos in der Galerie am Ende des Beitrags!

Das Projekt, das ein großes Denkmal in Strumica werden soll, wurde so konzipiert und geplant, dass die Stadt stolz darauf sein kann. Dieses Stadion wurde in Zusammenarbeit mit unserem Verband FFM nach allen UEFA- und FIFA-Standards entworfen. Dieses Projekt ist eine praktische Erweiterung des bereits begonnenen Projekts des verstorbenen Vančo Takovski (ehemaliger erster Mann von Belasica). Die zentrale Tribüne bleibt Teil des Stadions und basierend auf dieser Tribüne werden die Längen und Breiten der anderen Tribünen errichtet. Das Projekt ist so angelegt, dass das Stadion über andere Inhalte verfügen wird, die von den Bürgern der Stadt Strumica genutzt werden können. Neben dem Herzen von Strumica ist der Park ein hervorragender Zugang für einen einfachen und schnellen Zugang„, erklärt Vaskov.


Er fügt hinzu, dass, nachdem alles mit der UEFA harmonisiert ist und sie auf eine Antwort auf das Projekt bis Ende dieses Monats warten, Verhandlungen mit der Gemeinde und der Regierung folgen werden, um mit der Realisierung der Erweiterung des bestehenden Stadions „Blagoj Istatov“ zu beginnen.

Das Projekt für das Stadion basiert auf allen Standards und ist vor allem Energie effizient. Die Tatsache, dass andere Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden, dient der Instandhaltung des Stadions und des Vereins. Es gibt viele solcher Projekte auf der Welt, bei denen Clubs mit solchen Investitionen sich selbst tragen. Das Projekt wurde über FFM an die UEFA gesendet und bis Ende des Monats warten wir auf eine Antwort von Nyon, ob noch etwas geändert werden muss, da noch Platz vorhanden ist, um dies umzusetzen. Danach beginnen die Verhandlungen mit der Gemeinde und der Regierung von Mazedonien. Dieses Projekt bedeutet Strumica und dem Land viel. Dies ist ein Projekt, mit dem wir andere Vereine ermutigen möchten, mehr in den Sport zu investieren, nicht nur in Fußball, sondern auch in andere Vereine„, so Vaskov bei der Präsentation.

FK Belasica Strumica

Der Fudbalski Klub Belasica Strumica (mazedonisch Фудбалски Клуб Беласица Струмица) ist ein mazedonischer Fußballverein aus Strumica, der am 22. April 1922 gegründet wurde.

Der Verein ist nach der Unabhängigkeit Mazedoniens Gründungsmitglied der „PMFL“ (Prva Makedonska Fudbalska Liga = Erste Mazedonische Fußball Liga) und spielte in den ersten sechs Jahren eher eine untergeordnete Rolle.

Nach dem Abstieg 1998 und zwei Jahren in der zweiten Liga stieg der Verein als Meister der 2. Liga wieder auf. Daraufhin erreichte das Team erst den 4. Platz und anschließend zweimal die Vizemeisterschaft.

2003 wurde das Pokalfinale verpasst, als man im Halbfinale gegen Sloga Jugomagnat in zwei Spielen unterlegen war.

2008 wurde der Aufstieg in die 1. Liga verpasst, als man in der Relegation gegen FK Sileks Kratovo mit 0:2 das nachsehen hatte. Nach der Saison 2012/13 musste man sogar den bitteren Gang in die 3. Liga antreten.

2014 und 2015 gelang zwar jeweils der Gruppensieg, jedoch verlor FK Belasica in beiden Jahren die entscheidenden Relegationsspiele zum Aufstieg in die Vtora Makedonska Fudbalska Liga. Als Meister der Gruppe Ost gelang der Aufstieg in die 1. Liga dann in der Saison 2018/19.

Der bekannteste Fußballspieler von Belasica ist der mazedonische Nationalspieler und langjährige Italien Serie A Legionär Goran Pandev.

Erfolge des FK Belasica Strumica

Liga der Sozialistischen Mazedonischen Republik

  • Meister: 1956, 1958, 1983, 1988

Pokal der Sozialistischen Mazedonischen Republik

  • Sieger: 1984, 1986

PMFL Mazedonische 1. Liga


  • 2. Platz: 2001/02, 2002/03

VMFL Mazedonische 2. Liga

  • Meister: 1999/2000, 2017/18 (Ost)

UEFA-Pokal Teilnahme

  • 2002/03 ausgeschieden in der ersten Runde gegen Leixões SC (Portugal)
  • 2003/04 ausgeschieden in der ersten Runde gegen NK Publikum Celje (Slowenien)

Stadion „Blagoj Istatov“ in Strumica

Das bisherige Stadion „Blagoj Istatov“ in Strumica befindet sich im Stadtpark, in der Nähe mehrerer Sportanlagen. Das Stadion steht unter Konzession. Das Stadion „unterhalb des Belasica Massivs“ wurde 1950 gebaut und hieß eigentlich „Stadion Mladost“ (Mladost=Jugend).

Nach dem Wiederaufbau beginnend im Jahr 2017 hat das Stadion nun eine Kapazität für mehr als 7.500 Zuschauer (inoffiziell für 9.200 Zuschauer). Bis 2019 heiß das Stadion „Mladost“, in Mazedonien als auch den Ex-YU Ländern ist es auch als „Stadt Stadion Strumica“ (Gradski Stadion Strumica) bekannt.

Das „Blagoj Istatov“ ist heute ein modernes Stadion und erfüllt nach UEFA-Standards die Bedingungen für hochrangige Qualitätsspiele, das einzige im Land zusammen mit der Nationalen Arena in der Hauptstadt Skopje. Neben FK Belasica spielen auch die „Akademiker“ der FK Akademija Pandev im gleichen Stadion. Die Farben beider Vereine ist Blau-Weiß – wohingegen das Stadtwappen eigentlich in den Farben Blau-Gelb gehalten ist.

Die mazedonische Nationalmannschaft hat hier mehrfach Länderspiele bestritten. Zuletzt im Oktober 2017 gegen Liechtenstein. Vor dem Publikum in Strumica feierte man einen 4:0 Erfolg in der WM-Qualifikation 2018 (wir berichteten).

Das Stadion ist nun nach der mazedonischen Torwart Legende Blagoj Istatov benannt. Istatov wurde am 5. April 1947 in Strumica geboren. Als Kind war er auch Kampfsportler und begann erst im Alter mit fünfzehn Jahren (1963) beim FK Belasica Fußball zu spielen. Er beendete seine Fußballkarriere 1983 mit dem Abschiedsspiel gegen den FK Partizan Belgrad im damals noch als Mladost benannten Stadion in Strumica.

Er spielte für den FK Belasica bis 1968, als er in Prilep bei FK Pobeda unterschrieb und für die er 31 Spiele bestritt. 1973 unterschrieb er bei FK Partizan Belgrad (44 Spiele) bestritt, und gewann mit dieser Mannschaft den ersten Platz in der Saison 1975-1976 in der Jugoslawischen Ersten Fußballliga. Von 1976 bis 1978 spielte er für den FC Utrecht in den Niederlanden.

Istatov spielte auch für die jugoslawische Fußballnationalmannschaft.


  • Stadion Mladost bzw. Blagoj Istatov

  • Stadion Strumica

    Plan der Neugestaltung

  • Plan der Neugestaltung

  • Plan der Neugestaltung

  • Stadtderby: Belasica vs Akademija Pandev

  • Pokalfinale gegen Dinamo Zagreb

  • Stadion Strumica

Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

The Third Half The Third Half
Magazinvor 4 Wochen

‚Umstrittener‘ mazedonischer Film The Third Half auf YouTube in voller Länge

Liebesfilm zwischen Mazedonier und Jüdin unter bulgarischer Besatzung im zweiten Weltkrieg sorgte für Aufregung

Business Continuity and Disaster Recovery Data Centre Prilep Business Continuity and Disaster Recovery Data Centre Prilep
Magazinvor 3 Monaten

‚Weltraumbasis‘ bei Prilep für Schutz bei Naturkatastrophen oder Angriffen

Ein geheimnisvolles Objekt entsteht bei Prilep. In der Nacht sieht es wie eine Weltraumbasis aus!

Bad Godesberg Bunker Bad Godesberg Bunker
Auslandsmazedoniervor 5 Monaten

Mazedonier digitalisiert Tunnelsystem unter der Godesburg

3-D-Visualisierung des alten Tunnelsystem unter der Burg in Bad Godesberg

Mazedonische KfZ Kennzeichen Mazedonische KfZ Kennzeichen
Magazinvor 6 Monaten

KfZ Kennzeichen in Mazedonien – Ein Überblick

Im Juni 2019 wurden die Kennzeichen in Mazedonien ein letztes mal mit einem optischen Update versehen. Im Zuge der forcierten...

Lepomis gibbosus Lepomis gibbosus
Magazinvor 6 Monaten

Sonnenbarsch macht sich im Ohridsee heimisch

Auf Mazedonisch heißt diese Fischart "Сончарка" (Sončarka)

Skopje 2014 Skopje 2014
Magazinvor 7 Monaten

Moderne Lügen: Die Antikisierung in Mazedonien

Einer der größten neueren Irrtümer in Bezug auf die Mazedonier wollen wir heute gerade biegen – die angebliche Antikisierung Mazedoniens....

Honeyland - Land des Honigs Honeyland - Land des Honigs
Magazinvor 8 Monaten

Honeyland – Land des Honigs auf DVD

Kein anderer Film aus Mazedonien hat derzeit eine so hohe Bekanntheit wie der Dokufilm Honeyland, bzw auf Deutsch „Land des...

Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage
Magazinvor 9 Monaten

Flughafen Skopje – Hundertjährige Luftfahrtgeschichte

Der erste Flughafen in Skopje wurde ab 1922 gebaut und etwas später eröffnet, er befand sich dort wo heute der...

Top Posts