Folge uns

News

Erste Herztransplantation in Mazedonien durchgeführt

Veröffentlicht

am

Herztransplantation in Skopje Mazedonien

Ein historischer Moment für das mazedonische Gesundheitswesen – die Erste Herztransplantation im Land wurde erfolgreich durchgeführt. In der Klinik für Herzchirurgie in der mazedonischen Hauptstadt Skopje wurde nach 6 Stunden Operation ein neues Herz in den Körper des 54-jährigen Patienten transplantiert. Wie mazedonische Medien meldeten, schlug das transplantierte Herz um 2:53 Uhr morgens am Sonntag zum ersten mal im Körper des Patienten. Zwei Nieren desselben Spenders retteten ebenso zwei weitere Menschenleben.


Inmitten der Coronakrise ein historischer Moment für das mazedonische Gesundheitswesen. Bei einer sechsstündigen Operation wurde ein 54-jähriger Patient am frühen Sonntag morgen in der staatlichen Klinik für Herzchirurgie erfolgreich einer Herztransplantation unterzogen. Dies ist die erste Leichen-Herztransplantation im Land, d.h. eine Transplantation mit einem Organ eines verstorbenen Spenders.

Am Morgen nach dem Eingriff besuchte der mazedonische Gesundheitsminister Venko Filipce den Patienten, bei dem das Herz transplantiert wurde. Der Minister bewertete die Transplantation als erfolgreich und dankte der Familie des Herzspenders für die humanitäre Entscheidung.

Sie sind die Helden in dieser Geschichte„, sagte Filipce und dankte ebenso den Ärzten im öffentlichen und privaten Gesundheitswesen, Krankenschwestern, Koordinatoren und allen, die sich für die erfolgreiche Transplantation zusammengetan haben.

Die Transplantation ist erfolgreich. Dies ist ein großartiger Tag für uns. In vielerlei Hinsicht besonders. Zunächst möchten wir uns bei der Spenderfamilie bedanken. Die Entscheidung, Organe zu spenden, sobald Sie einen geliebten Menschen verlieren, ist schwierig. Unglaublich schwierig. Es braucht viel Kraft, viel Liebe und viel Menschlichkeit, um an das Leben eines anderen zu denken, wenn Sie wissen, dass Sie Ihren geliebten Menschen verloren haben. Und dafür sind wir unendlich dankbar. Sie sind die Helden dieser Geschichte. Ich möchte den Ärzten des öffentlichen und privaten Gesundheitswesens, den Krankenschwestern, den Koordinatoren und allen, die die Transplantation als Team durchgeführt haben, danken. Dies ist ein großer Erfolg für das mazedonische Gesundheitswesen„- so Filipce gegenüber der mazedonischen Presse.

Erste Herztransplantation in Mazedonien

Eine Herztransplantation ist eine äußerst schwierige und riskante Operation. Die erste derartige Operation in Mazedonien wurde nun erfolgreich von einem gemischten Team von Chirurgen aus dem öffentlichen und privaten Gesundheitswesen Mazedoniens durchgeführt.

Die Herztransplantation wurde von den Ärzten Sasko Jovev und Zan Mitrev zusammen mit den Ärzten Vasil Papestiev, Marjan Shokarovski, Vangel Zdraveski, Kutim Xhelili, Tanja Angjusheva, Nikola Hristov, Stefanija Hadzirivaska, Jasintashova Jasnaev, Iskra Gedjeva, Vedica Mehmedovic und Dimche Slavevski durchgeführt.

Zuvor wurde die Herztransplantation des verstorbenen Patienten von den Ärzten Marjan Shokarovski, Aleksandar Kolevski und Aleksandar Nikolic durchgeführt.


Der gesamte Prozess wurde in Abstimmung mit Minister Filipce von der nationalen Koordinatorin für Transplantation, Maja Mojsova Mijovska, geleitet, die mit ihrem Team: Biljana Andonovska, Vesna Durnev und Adriana Georgiev vom Gesundheitsministerium die verstorbene Patientin operierte und alle medizinische, technische und administrative Vorbereitungen für den Beginn der Herz- und Nierentransplantation übernahm.

Dieses Verfahren umfasste auch Ärzte des Instituts für Transfusiologie, die die komplette Behandlung passend zu den Spender- und Organempfängern durchführten, Ärzte des Instituts für Radiologie, die die erforderlichen Aufzeichnungen machten, und natürlich die Ärzte der Nephrologischen Klinik, die die Leitung und Vorbereitung hatten Transplantationspatienten auf Dialyse.

Zwei Nieren desselben Spenders wurden etwas später am Sonntag in der Urologischen Klinik in Skopje bei zwei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz transplantiert.

Die Patienten, die die Organe erhielten, wurden aus den Nationalen Wartelisten für Herz und Nieren nach medizinisch festgelegten Übereinstimmungskriterien ausgewählt, die vom Gesundheitsministerium entwickelt und verwaltet wurden.

QUELLE: Vecer (Mazedonisch), übersetzt von mazedonien-news.mk

Ebenfalls Lesenswert: Sechs Kilogramm schwerer Tumor in Skopje entfernt!


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts