Connect with us

Sport

Elmas gewinnt mit SSC Neapel italienischen Pokal

Mazedonischer Nationalspieler Elmas gewinnt mit seinem SSC Neapel den italienischen Pokal.

Published

on

Eljif Elmas und SSC Neapel

Der mazedonische Nationalspieler Eljif Elmas gewinnt mit seinem SSC Neapel den italienischen Pokal. Es ist der erste Titel in Italien nach der Corona-Pause. Aber zugleich auch der erste Titel in der noch jungen Karriere von Elmas.


Der SSC Neapel hat zum sechsten Mal in seiner Vereinsgeschichte den italienischen Pokal „Coppa Italia“ gewonnen. Der Klub aus dem Süden Italiens besiegte nach torlosen 90 Minuten den großen Rivalen Juventus aus Turin mit 4:2 im Elfmeterschießen.

Dass die Entscheidung nicht schon in der regulären Spielzeit zugunsten von Napoli fiel, verdankte Juve seinem Torhüter. Der 42 Jahre alte Gianluigi Buffon rettete sein Team gleich mehrfach, unter anderem kurz vor Abpfiff, als er zweimal direkt hintereinander aus kurzer Distanz gegen die „Balkan Connection“ im Dress von Napoli durch Nikola Maksimovic und Eljif Elmas parierte (90. Minute +2).

Der Mazedonier hatte so gesehen die letzte hochkarätige Chance der Partie und die Möglichkeit diese zu entscheiden bevor es in die Verlängerung ging. Diese verblieb ebenfalls torlos ohne Treffer.

Im Elfmeterschießen glänzte dann allerdings der Keeper auf der anderen Seite: Alex Meret, der für den gesperrten David Ospina das Tor von Napoli hütete, parierte gleich den ersten Versuch vom Elfmeterpunkt von Paolo Dybala. Auch im zweiten Anlauf vergab Juventus, als Danilo zu hoch ansetzte und über das Tor schoss.

Neapels Schützen hingegen trafen allesamt und so stand der Pokalsieger nach dem vierten erfolgreichen Versuch durch Arkadiusz Milik fest.

Für Juventus Turin ist es nach vier Erfolgen im Pokal in Serie das zweite Jahr ohne Pokalsieg. Im vergangenen Jahr hatte Lazio im Finale gegen Atalanta triumphiert.

In der Liga dagegen sieht es für die Turiner hingegen besser aus als für Elmas und Napoli. Während der Rekordmeister als Tabellenführer in die restlichen Saisonspiele startet, steht das Team vom mazedonischen Nationalspieler nur auf Platz sechs.


Elmas kam erst kurz vor Schluss in die Partie

Obwohl Elmas den entscheidenden Treffer kurz vor Ende der regulären Spielzeit auf dem Fuß hatte, war er noch nicht von Anfang an vom Anpfiff ab mit dabei. Napoli Coach Gennaro Gattuso brachte den jungen Mazedonier erst sehr spät in der 88. Minute in die finale Partie. Nach seiner tollen Chance kurz vor Abpfiff, zeigte Elmas eine gute Leistung in der Verlängerung bis zum Elfmeterschießen.

Die kurze Einsatzzeit schmälerte aber nicht die Freude über den Pokalgewinn beim Mazedonier mit türkischen Wurzeln. Schließlich ist das die erste Trophäe für Elmas, der aus der Türkei von Fenerbahce Istanbul zu SSC Neapel wechselte.

„Die erste Trophäe meiner Karriere habe ich mit einem speziellen Team gewonnen. Dies war eine magische Nacht, ich hoffe, dies ist die erste Trophäe der langen Serie. Forza Napoli“, schrieb Elmas auf seinem Instagram Profil. Natürlich mit einem Foto mit dem Pokal, direkt nach der Partie bzw. der Preisverleihung.

Der Mazedonier war während der Vergabe des Pokals und später in der Umkleidekabine am glücklichsten, sodass ein Teamkollege buchstäblich ein Problem damit hatte, ihn von der Pokal Trophäe, der Coppa Italia, zu trennen, die er stolz in seinen Armen fest hielt.


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts