Folge uns

News

Drei neue Einkaufszentren in Skopje bis Ende des Jahres

„Das größte und mit Abstand repräsentativste Einkaufszentrum der Region“

Veröffentlicht

am

Skopje, East Gate

„Skop-Yeah“ nennt sich ein Mode Label in Skopje – angelehnt an Skopje und dem Freuden-Ausruf Yeah. Nun könnte man sogar den Slogan „Shop-Yeah“ einführen und damit sicherlich keinen Fehler machen. Denn, noch in diesem Jahr werden drei neue Einkaufszentren in Skopje eröffnet. Eines davon, soll das „größte und mit Abstand repräsentativste Einkaufszentrum der Region“ werden!


„Momentan Düster mit heitere Aussicht für Einkaufszentren in Skopje“

Wenn man auf die nackten Zahlen betrachtet, überkommt einem kaum die Lust auf Shopping. Unter den Bedingungen der Pandemie sank nämlich der persönliche Verbrauch der Bürger. Nach offiziellen Angaben im Jahr 2020 gaben die Bürger Mazedoniens 5,27 Milliarden Euro aus, während im Vorjahr 2019 der Endverbrauch noch 5,59 Milliarden Euro ausmachte, demnach ein Rückgang des Verbrauchs von 5,6 Prozent.

Der Verbrauch sinkt aufgrund des Rückgangs des verfügbaren Haushaltseinkommens und der negativen Verschiebungen auf dem Arbeitsmarkt. Die Zurückhaltung beim Einkaufen ist laut einer Analyse der Nationalbank auf die Unsicherheit über Arbeitsplätze und künftige Einkommen zurückzuführen. Die Erwartungen für die nächste Periode sind jedoch positiv, denn mit der Erholung der Wirtschaft wird auch ein Wachstum des Verbrauchs der Bürger erwartet.

Inzwischen eröffnen neue Geschäfte in Großstädten und mehrere neue Einkaufszentren in Skopje. Bis Ende des laufenden Jahres 2021 wird in der mazedonischen Hauptstadt Skopje die Eröffnung von drei neue (und große) Einkaufszentren erwartet. Die Fläche der neuen modernen Malls erhöht die Einkaufsflächen in der Hauptstadt somit auf 130.000 Quadratmeter, zieht das Portal Faktor Resümee. Und meint: Trotz der durch die Pandemie verursachten Krise wird erwartet, dass 2021 wirtschaftlich erfolgreicher sein wird als noch das Vorjahr 2020. Dies wird auch für den privaten Konsum erwartet.

Die Professorin für Marketing an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der UKIM, Nikolina Palamidovska-Sterjadovska, sagte zu Faktor, dass solche mutigen Entscheidungen von Investoren auf einer angemessenen Analyse beruhen, obwohl es sich in Mazedonien um einen relativ kleinen Markt handelt.

„Obwohl sich die Wirtschaft in der kommenden Zeit nur schwer erholen wird, handelt es sich in diesem Fall um Geschäftsentscheidungen, die auf der Grundlage einer langfristigen Analyse der Kapitalrendite getroffen werden. Trotz des relativ kleinen Marktes und der begrenzten Kaufkraft mazedonischer Käufer sollte berücksichtigt werden, dass der regionale Markt ein Ziel dieser Unternehmen ist, d.h. ausländische Käufer kommen, um durch unser Land zu kaufen oder zu durchqueren. Natürlich wird der Erfolg dieser Investitionen von der Attraktivität der angebotenen Marken abhängen, wobei die Veränderungen in der Konsumstruktur in der Zeit der Pandemie berücksichtigt werden sollten“.

East Gate Mall „Das größte und mit Abstand repräsentativste Einkaufszentrum der Region“

In diesem Herbst werden die Bürger von Skopje, aber auch die Bürger aus dem ganzen Land und darüber hinaus die Möglichkeit haben, das größte und mit Abstand repräsentativste Einkaufszentrum der Region zu stürmen, die East Gate Mall. Das größte Projekt der Einkaufszentren in Skopje. Die Anlage wird zur Zeit intensiv gebaut. Der Investor lässt verlauten, dass die Aktivitäten trotz der durch die Pandemie verursachten Probleme und Verlangsamungen nach Plan verlaufen, sodass die Investition pünktlich abgeschlossen wird.


Über den Plan von East Gate Mall haben wir Euch auf Mazedonien-News.mk schon berichtet. Hier könnt Ihr Euch die Details ansehen.

„Die East Gate Mall hat eine territoriale Reichweite von 1,2 Millionen Verbrauchern, die in der Nähe einer dreistündigen Fahrt leben. Daher hat die Analyse ergeben, dass 12 Millionen in- und ausländische Besucher das Zentrum allein im ersten Jahr besuchen werden. Auch, dass mindestens ein Drittel von 6,9 Millionen Transitpassagieren auf der Autobahn M4 an einer Straßenhaltestelle anhalten und mindestens 15 Euro ausgeben.“, erklärte Igor Davkov (CEO von East Gate Mall) kürzlich gegenüber dem mazedonischen Wirtschaftsmagazin Faktor.

Skopje, East Gate

Ein gutes Zeichen für die Nachfrage sind die neuen Marken, die den baldigen Markteintritt in Mazedonien ankündigen. Das Skopje East Gate Mall, wie es der Name schon sagt am östlichen Stadtrand in Avtokomanda gelegen, soll eine Nettoverkaufsfläche von 57.000 Quadratmetern bieten.

Die ebenfalls im Bau befindliche Mall „Diamond“ des Investors Limak im Zentrum von Skopje kündigt 47.000 m² an. Während die „Sky City Mall“ in den Hochhäusern der „Cevahir Towers“ in Aerodrom „nur“ 25.000 m² groß werden soll.

Die Limak Holding kündigt in ihrem jüngsten Bericht an, dass das Einkaufszentrum und die Geschäftsräume innerhalb des Diamond -Komplexes im letzten Quartal 2021 mit dem Bau fertig sein sollen. Das Einkaufszentrum in „Cevahir Sky City“ soll laut früheren Ankündigungen im Laufe des Jahres 2021 eröffnet werden.

Tinex eröffnet modernen Hypermarkt in der East Gate Mall

Bei East Gate Mall schreiten die Vorbereitungen dagegen schon mächtig an. Nach der Ankündigung von Lidl, auch den mazedonischen Markt erobern zu wollen, wurden Spekulationen laut, dass der Deutsche Discounter plane im East Gate Mall ein Geschäft zu eröffnen. Die Spekulationen wurden aber von Lidl selbst beendet, als auch, gab die mazedonische Supermarkt-Kette Tinex diese Woche an, die einzig verfügbare Fläche im Komplex für einen Supermarkt gemietet zu haben.

Wie Tinex in einer Pressemitteilung aus dem im Bau befindlichen East Gat Mall bekannt gab, wird im Oktober dieses Jahres ihr Hypermarkt eröffnet. Somit wurde auch das Eröffnungsdatum, welches der Betreiber mehrmals bekannt gab, wieder bestätigt.

Tinex-Hypermarkt wird der Markt in der Mall heißen – eine „innovative Kombination aus unseren Läden Super Tinex und Delicatessen Tinex“, wie das mazedonische Unternehmen bekannt gab.

„Der Tinex-Hypermarkt ist eine völlig neue Markterfahrung. Es wird ein ästhetisch fortschrittlicher, moderner und digitalisierter Markt für Selbstbedienung sein, in dem ein Gesamtangebot für den täglichen Verbrauch angeboten wird, 30.000 sorgfältig ausgewählte Produkte von mazedonischen und weltweiten Herstellern in verschiedenen Kategorien. Neben dem üblichen Sortiment wird es authentische Abteilungen für Bio-Lebensmittel, Lebensmittel; Fleisch-, Fisch- und Backwaren geben. Tinex wird der einzige Markt im Einkaufszentrum und wird eine Ladenfläche von 2.000 m² umfassen.“ heißt es in der Pressemitteilung.

Ebenfalls Teil von Tinex ist COSMO. Auf 300 m² bietet man Kosmetika, Parfums und Schmuck der weltbesten Modehäuser in einem elegant Geschäft im französischen eklektischen Stil an.

Cvetanka Hristovska, Markendirektorin von Tinex, übergab die Entwürfe für den Tinex-Hypermarkt und Cosmo an Aleksandar Tasevski, Koordinator für Großmieter und Leiter der Gruppe der Mieterkoordinatoren in der East Gate Mall.

„Tinex hat die gleiche Vision und teilt die gleichen Werte mit dem East Gate Mall. Wir haben es geschafft, ein neues kreatives Konzept mit einem neuen Angebot und noch besserem Service zu schaffen, und unsere Inspiration sind immer unsere Kunden. Durch die Eröffnung dieser beiden Filialen eröffnet Tinex 60 neue Arbeitsplätze.“ so der Koordinator.

Renommierter türkischer Investor baut „Diamond of Skopje“

Limak Holding, die im Zentrum von Skopje den modernen multifunktionalen Komplex „Diamond of Skopje“ baut, steht auf Platz 61 der prestigeträchtigen Liste der 250 besten Bauunternehmen der Welt von ENR (Engineering News Records).


250 Millionen Euro investierte Limak in den laufenden Bau des Multifunktionskomplexes Diamond of Skopje.

„Diamond of Skopje“ erstreckt sich über eine Fläche von 47.000 Quadratmetern und wird ein großes Einkaufszentrum und einen Wohnkomplex beherbergen, die die ersten Mieter im Jahr 2022 erwarten. Der Bau begann im September 2018. Innerhalb des Komplexes entsteht das Fünf-Sterne Hotel „Limak Skopje Hotel“ mit einer Gesamtkapazität von 142 Zimmern. Der gesamte Komplex wird über eine Tiefgarage mit 3.200 Stellplätzen verfügen.

Limak

Im Zentrum der mazedonischen Hauptstadt gelegen, wird der „Diamant von Skopje“ die größte Grünfläche mit einer Fläche von rund 11.000 Quadratmetern besitzen, den zweitgrößten Grüngürtel in Skopje, direkt nach dem Stadtpark. Er soll den Bewohnern von „Diamond of Skopje“ Raum für Sport und Erholung in einer städtischen Umgebung bieten, die den Bedürfnissen des modernen Menschen entspricht.

Limak arbeitet an aktive Projekte in vielen Ländern der Welt, wie Russland, der Ukraine, dem Kosovo, Albanien, Pakistan, Saudi-Arabien, Kuwait, Mosambik und der Elfenbeinküste. Mit über 100 Projekten im Wert von über 10 Milliarden US-Dollar, die von Flughäfen und Häfen über Staudämme und Bewässerungsanlagen, Schnellstraßen und Pipelines, Industrie- und Ölpipelines, Freizeiteinrichtungen und Wohnanlagen reichen, gehört Limak zu den größten internationalen Baustellenunternehmen weltweit.

Cevahir Mall Skopje

Das Dritte der neuen Einkaufszentren in Skopje welches eröffnet werden soll ist die Cevahir Mall Skopje. Die Mall wird sich in den Wolkenkratzern, den „Cevahir Towers“, im Stadtteil Aerodrom befinden.

Cevahir Towers (auch bekannt als Cevahir Sky City) ist mit 130 Metern Höhe der höchste Gebäudekomplex in Skopje sowie auf dem gesamten Territorium Mazedoniens. Der Bau des Komplexes begann 2011 und endete 2020. Auch der Investor der Wolkenkratzer ist aus der Türkei, Cevahir Holding über ihre mazedonische Tochtergesellschaft Turk-Mak.

Der Komplex Cevahir Sky City ist ein gemischt genutzter Komplex, der aus vier luxuriösen Hochhaus-Wohntürmen und einem High-End-Einkaufszentrum besteht. Mit 1376 Wohnungen in einer Reihe von Wohnungstypen mit unterschiedlichen Größen von 52,08 bis 600,94 m². Die Sky Towers bieten ihren Bewohnern eine Reihe von Dienstleistungen, darunter Rezeption, 24-Stunden-Concierge, Lounge, öffentliches WLAN, technische Unterstützung und einen Kinderspielplatz.

Cevahir Skopje

Die Sky City verfügt über 5.600 m² des Erdgeschosses, die für Sport- und Freizeiteinrichtungen reserviert sind, darunter Squashplätze, Tischtennis, drei ganzjährige Swimmingpools, Fitness- und Aerobic-Studios, Umkleideräume und Duschen.

Es umfasst auch einen 24/7-Sicherheitsdienst rund um die Uhr, CCTV-Überwachung von Gemeinschaftsbereichen und Kartenzugang zu ausgewiesenen Bereichen, High-Tech-Brandmeldesysteme, eine Gegensprechanlage sowie Feuer- und Lastenaufzüge.

2019 verlegte der ehemalige mazedonische Präsident Gjorge Ivanov nach dem Mandat sein rechtlich ihm zustehendes Kabinett in einen der Cevahir-Türme.

„Die großartige Lage neben dem Wohnkomplex Cevahir Sky City macht dieses Einkaufszentrum zu einem großartigen Ort, um die tägliche Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen der Bewohner des Komplexes zu decken. Darüber hinaus liegt das Einkaufszentrum zwischen der touristischen Transitzone und dem Stadtzentrum, was diese Einrichtung für Besucher unumgänglich macht.“ heißt es auf der Homepage von Cevahir.

Verwendete und zitierte Quellen:

  • Faktor „Три нови молови се пред отворање годинава во Скопје, следуваат подобри денови за шопинг-потрошувачката“ vom 6. Mai 2021
  • SkopjeInfo „Тинекс отвора мoдерен хипермаркет во Ист Гејт Мол“ vom 25. Mai 2021
  • Mazedonien-news.mk „Skopje East Gate Mall soll Herbst 2021 eröffnen“ vom 30. Juli 2020
  • Inovativnost „Лимак холдинг кој го гради комплексот „Diamond of Skopje“ дел од светската градежна елита“ vom 27. August 2020
  • Wikipedia, Cevahir Towers

Zusammengefasst und übersetzt von Makedonien.mk


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts