Folge uns

Sport

Blagoja Milevski offiziell im Amt als mazedonischer Nationaltrainer

Nachfolger von EM-Held Igor Angelovski nun offiziell auf der mazedonischen Trainerbank

Veröffentlicht

am

Blagoja Milevski

Am 1. August hatte Blagoja Milevski seinen ersten Arbeitstag als Nationaltrainer der mazedonischen Fußballnationalmannschaft. Igor Angelovski steht nach fünfeinhalb Jahren nicht mehr an der Spitze der Nationalmannschaft, nachdem sein Vertrag am letzten Tag im Juli endete. Bei den letzten Verhandlungen erhielt er eine kurzfristige Vereinbarung, Mazedonien zur Europameisterschaft zu führen.


Milevski bekommt erstmals die Chance, die A-Nationalmannschaft von Mazedonien zu führen. 2016 brachte er die U21 Fußballnationalmannschaft zur Europameisterschaft. Es war der erste große Wettbewerb für den Fußball in Mazedonien.

Aus dieser jungen Mannschaft, die jetzt in der A-Nationalmannschaft auflaufen, sind Bardhi, Elmas, Nikolov, Avramovski, Velkovski, Zajkov, Shishkovski und weitere. Milevski wird sie wieder anführen und hat sofort eine große Mission vor sich, um zu versuchen, mit Mazedonien einen Platz für die kommende Fußball Weltmeisterschaft in Katar zu erobern. Sein Vorgänger hat Blagoja Milevski eine ordentliches Polster hinterlassen. Im Moment ist unsere Nationalmannschaft Zweiter in der Gruppe, hinter Armenien und vor dem großen Favoriten Deutschland, den man sensationell in Duisburg beim ersten Länderspielvergleich überhaupt mit 2:1 besiegen konnte.

Er ist der Mann, der eine unglaubliche Generation von Spielern geschaffen hat…

„Die Vision für unsere Fußball-Zukunft mit Blagoja Milevski als Nationaltrainer der mazedonischen A-Nationalmannschaft ist glasklar. Er ist der Mann, der den mazedonischen Fußball-Blutkreislauf regeneriert hat, eine unglaubliche Generation von Spielern geschaffen hat, die bereits an zwei Europameisterschaften teilgenommen haben, Jugend und Senioren. Wir sind überzeugt, dass dieser Weg fortgesetzt werden muss. Wir geben Blagoja Milevski das Vertrauen, die mazedonische A-Nationalmannschaft aufgrund seines Charakters, seiner Arbeitsmoral und seiner menschlichen Qualitäten zu führen. Er ist ein Trainer, der den Teams, die er führt, einen persönlichen Stempel aufdrückt und ein Mann mit Disziplin und außergewöhnlicher mentaler Stärke. Die mazedonische A-Nationalmannschaft wird von Trainer Blagoja Milevski geleitet, der die goldene Generation mazedonischer Fußballspieler geschaffen hat, die zu den 12 besten Nationalmannschaften Europas gehörte, und Fußballspieler, die seit mehreren Jahren Teil unserer besten Nationalmannschaft sind“. Sagte der FFM Verbandspräsident Muammed Sejdini nach der Entscheidung des Vorstands, Milevski an die Spitze der A-Auswahl zu berufen. Die Entscheidung pro Milevski fiel schon am 25. Juni im Haus des Fußballs in Skopje.

Milevski wird in der Qualifikation zur WM 2022 in Katar am 2. September gegen Armenien in Skopje sein Debüt auf der Bank der mazedonischen Nationalmannschaft geben. Im September-Qualifikationszyklus ist Mazedonien drei Tage später zu Gast in Reykjavik, Island, am 8. September kommt Rumänien nach Skopje zum Rückspiel. Das Duell in Bukarest konnte Rumänien knapp und glücklich für sich entscheiden.

Dragan Kanatlarovski wird Teil des Trainerstabs von Milevski

Die mazedonische Fußballlegende Dragan Kanatlarovski wird Mitarbeiter der U21-Nationalmannschaft wird auch zum Trainerstab des A-Teams von Trainer Blagoja Milevski gehören.

Der beliebte „Capar“ war in der Vergangenheit Teil der Jugendmannschaften, jetzt wird er zur U21 gehören, die sich auf die neue Qualifikation vorbereiten und zur Vorbereitung in die Terme Chatez, Slowenien, reisen, wo sie sich treffen und ein Testspiel mit Slowenien bestreiten werden. Milevski will so eine direkte Verbindung zwischen dem A-Team und dem Nachwuchs sicherstellen.


Die Karriere von Blagoja Milevski

Während seiner aktiven Karriere als Fußballer auf dem Rasen spielte Milevski für Roter Stern Belgrad aus Serbien, Iraklis Thessaloniki und AO Trikala sowie Paniliakos (Pyrgos) im benachbarten Griechenland, Maribor in Slowenien und Ironi Ashdod aus Israel. In Mazedonien trat er für Pobeda Prilep, Makedonija Gjorche Petrov und Cementarnica 55 (beides Vereine aus der mazedonischen Hauptstadt Skopje) an. Als auch für den Traditionsverein FK Vardar Skopje. Die zentrale Defensive war seine Hauptposition als Aktiver Fußballer.

Als Spieler kam Blagoja Milevski nur zu einem Einsatz im mazedonischen Nationaltrikot. Er bestritt im September 1998 ein Spiel für die mazedonische Nationalmannschaft gegen Ägypten.

Nach seiner Pensionierung wurde er Trainer. Als Trainer von FK Vardar gewann er 2013 die Auszeichnung des mazedonischen Fußballverbands als bester Trainer. Insegsamt drei Jahre verbrachte er auf der Bank von Vardar, im ersten Jahr (Saison 2011/2012) noch als Assistenztrainer.

Am 18. September 2014 wurde er zum Trainer der mazedonischen U21-Nationalmannschaft ernannt. Am 11. Mai 2018 wurde Milevski beim israelischen Premier League-Klub FC Ironi Ashdod angeheuert.

Erfolge von Blagoja Milevski

Ein kurzer Überblick über die Erfolge von Milevski.

Als Spieler:

NK Maribor 

  • Slowenische Liga: Vizemeister 1994-95
  • Slowenischer Pokal: Pokalgewinn 1993–94

FK Pobeda

  • Mazedonische Erste Liga: Vizemeister 1996-97

FC Ashdod

  • Toto-Cup: Vizemeister 2001-02

FK Cementarnica 55

  • Mazedonische Zweite Liga: Vizemeister 2006–07

FK Makedonija GjP

  • Mazedonische Erste Liga: Meisterschaft 2008–09
  • Mazedonischer Pokal: Vizemeister 2008–09

Als Trainer:

FK Vardar

  • Mazedonische Erste Liga: Meisterschaft 2012-13
  • Mazedonischer Supercup: Pokalgewinn 2013

U21 Nationalmannschaft Mazedonien

  • Erste Teilnahme bei einer Europameisterschaft – Euro 2017 in Polen.
  • Qualifikation als Gruppensieger der Gruppe 3. Vor Frankreich, Island, Ukraine, Schottland und Nordirland (Aufzählung nach Tabellenrang)
  • Fast zwei Jahre lang 2015-2017 (13 Spiele) ohne Niederlage mit der U21


Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Top Posts