Folge uns

News

Mazedonische Regierung launcht Stop Corona-App

Veröffentlicht

am

Stop Corona-App Macedonia

Wie die Regierung Mazedoniens über zwei Ministerien bekannt gab, wurde am Montag die offizielle „Stop Corona-App“ gelauncht. Mit dieser App soll weiter die Ausbreitung des neuartigen Virus eingedämmt werden.

Ab heute (13. April 2020) ist die Anwendung „StopKorona!“ offiziell für Mobilgeräte verfügbar. Es handelt sich um eine mobile Anwendung zur Erkennung des engen Kontakts mit potenziell infizierten Personen, sagte der mazedonische Minister für Informationsgesellschaft und Verwaltung, Damjan Manchevski.

Die Stop Corona-App wurde nach den besten globalen Praktiken hergestellt. Die Anwendung ist von Bedeutung, da sie eine schnelle Antwort für Gesundheitsexperten bietet, mit denen in den letzten 14 Tagen Menschen infiziert wurden. Die Anwendung hilft, potenziell infizierte Menschen zu informieren, um ihnen Richtlinien für die Selbstisolierung, Prüfung oder Behandlung zu geben, erklärte Minister Manchevski.

Er teilte desweiteren mit, dass die App auf freiwilliger Basis funktioniert. Wenn eine Person einen positiven Cowboy-19-Test erhält, kann sie die Daten freiwillig über ihre App an das Gesundheitsministerium senden, indem sie die entsprechende Aktion „Daten senden“ auswählt. Android-Benutzer müssen das GPS aktivieren, wenn sie Bluetooth aktivieren heißt es in der Eklärung. Bluetooth muss beim verlassen des Hauses aktiviert werden, damit die Mobilgeräte untereinander „kommunizieren“ können.

Manchevski fügte hinzu, dass die Anwendung keine Standortdaten verwendet, da es nicht darauf ankommt, wo sich die User der mobilen Geräte treffen, sondern auf deren Nähe.

Wichtig für uns ist die Tatsache, dass sich die Anwendungen zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer bestimmten Entfernung von einander befanden. Der Ort wird nirgendwo aufgezeichnet und niemand kann diesen wissen, sagt Manchevski.

Laut Manchevski hat die Direktion für den Schutz personenbezogener Daten die Erlaubnis und Garantie gegeben, dass die Stop Corona-App nicht gegen die personenbezogenen Daten der mazedonischen Benutzer verstößt.

Das Herunterladen dieser Anwendung dauert einige Schritte. Sie registrieren sich zuerst über Ihre Handynummer, geben dann den Code ein, den Sie per SMS erhalten, und schalten Bluetooth ein, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen. Sie senden Daten nur, wenn Sie getestet wurden und das Coronavirus positiv ist, schnitt Manchevski die Handhabung an.


Um sicherzustellen, dass die Anwendung ihre Daten nicht missbraucht, hatte eine Expertengruppe eine Woche lang Zugriff auf den Quellcode der Anwendung. Anschließend geben sie der Öffentlichkeit ihre Expertenmeinung, diese wird in Kürze erwartet.

Mehr über die Stop Corona-App nach dem Bild. Dort findet Ihr auch die Links zur offiziellen Download Seite.

Stop Corona-App Macedonia

LINKS zur Stop Corona-App:

Die neue Stop Corona-App der mazedonischen Regierung könnt Ihr HIER: https://stop.koronavirus.gov.mk/ runterladen. Die Webseite ist Dreisprachig.

Ebenso veröffentlichte das mazedonische Gesundheitsministerium vor kurzem ein neue Webseite wo alle relevanten (und vor allem offizielle) Information über die Coronavirus Pandemie veröffentlicht werden. Diese neue Webseite findet Ihr HIER: https://koronavirus.gov.mk/

Folgend Angaben aus der offiziellen Beschreibung der Stop Corona-App:

Was ist StopKorona?

StopKorona!  ist eine mobile Anwendung, die gemäß den weltweit besten Praktiken im Umgang mit dem Corona-Virus entwickelt wurde und dazu dient, engen Kontakt mit potenziell infizierten Personen durch ein Verfahren zum Erkennen der Nähe mobiler Geräte/Anwendungen mithilfe der Bluetooth-Technologie zu erkennen.

Ziel ist es, dass die mobile Anwendung den Gesundheitsbehörden darüber informiert, mit welchen Personen eine infizierte Person in den letzten 14 Tagen Kontakt hatten.

Wie funktioniert StopKorona !?

Die Anwendung kommuniziert über Bluetooth mit anderen Benutzern der Anwendung und tauscht verschlüsselte, anonyme Daten über die Entfernung aller Geräte in Ihrer Nähe in einer Entfernung aus, die für die Ausbreitung der Infektion für einen bestimmten Zeitraum in den letzten 14 Tagen relevant ist.

Falls ein Benutzer der Anwendung mit dem Virus infiziert wird, fordert das Gesundheitsministerium den Benutzer der Anwendung auf, dem Ministerium die Liste seiner Aufzeichnungen in der Anwendung mitzuteilen. Anschließend ermitteln die Behörden die Telefonnummern und informieren die Personen, mit denen sie Kontakt hatten.

Hinweise für Andriod User: Lassen Sie die Anwendung im Hintergrund geöffnet, damit sie in der Nähe befindliche Geräte scannen kann.

Für die User von iOS gilt folgender Hinweis: Die Anwendung muss aktiviert und aktiv sein, wenn Sie unterwegs oder in einer Besprechung sind, und das Gerät mit heruntergeklapptem Bildschirm drehen, um den Batteriesparmodus zu aktivieren.

Welche Daten speichert das Ministerium?

Ihre einzigen vom Gesundheitsministerium gespeicherten Daten sind Ihre Handynummern. Sobald Sie sich in der Anwendung registrieren, wird zufällig ein anonymer eindeutiger alphanumerischer Code zur Benutzeridentifizierung generiert, z. B. 987g564. Der Code stellt eine Verbindung zu Ihrer Handynummer her. Die Handynummer und das Passwort des Benutzers werden auf einem sicheren Server gespeichert und niemals öffentlich angezeigt.

Es werden keine Daten über Ihren Standort erfasst. Die Anwendung überwacht oder sammelt keine Daten über Ihre Bewegung und Ihren Standort. Die Bluetooth-Technologie wird verwendet, um die Entfernung zu anderen Telefonen zu bestimmen, auf denen dieselbe Anwendung aktiv ist.


Die Anwendung tauscht keine persönlichen Identitätsdaten aus. Wenn Sie sich mit einer aktiven App in der Nähe eines anderen Telefons befinden, verwenden beide Telefone Bluetooth, um Codes (Aliase) aus der App auszutauschen. Sie können nur vom Gesundheitsministerium entschlüsselt werden und geben weder Ihre Identität noch die Identität einer anderen Person bekannt.

Telefondaten in Ihrer Nähe werden auf Ihrem Telefon gespeichert. Anwendungscode-Daten in Ihrer Nähe werden ausschließlich auf Ihrem Telefon gespeichert. Falls der Benutzer der Anwendung mit Covid-19 infiziert wird, entscheidet er unabhängig, ob er dem Gesundheitsministerium Zugriff auf seine im Mobiltelefon gespeicherten Daten gewährt, die keine Mobiltelefonnummern, sondern nur Codes enthalten, die ausschließlich vom Gesundheitsministerium entschlüsselt werden können. Die Weitergabe der aus der Verwendung der App gesammelten Daten an das Gesundheitsministerium erfolgt gemäß Artikel 13 Absatz 2 Nummer 9 des Gesetzes über den Schutz personenbezogener Daten.

QUELLE: koronavirus.gov.mk (Mazedonisch), zusammengefasst und übersetzt von mazedonien-news.mk

Facebook

Deutsch-Mazedonische Freundschaft Facebook

Magazin

Lepomis gibbosus Lepomis gibbosus
Magazinvor 6 Tagen

Sonnenbarsch macht sich im Ohridsee heimisch

Ein ungebetener Gast macht sich im Ohridsee heimisch. Der Sonnenbarsch. Taucher des Tauchclubs Amphora entdeckten den schönen Fisch im einem...

Skopje 2014 Eindrücke Skopje 2014 Eindrücke
Magazinvor 1 Monat

Moderne Lügen: Die Antikisierung in Mazedonien

Einer der größten neueren Irrtümer in Bezug auf die Mazedonier wollen wir heute gerade biegen – die angebliche Antikisierung Mazedoniens....

Honeyland - Land des Honigs Honeyland - Land des Honigs
Magazinvor 2 Monaten

Honeyland – Land des Honigs auf DVD

Kein anderer Film aus Mazedonien hat derzeit eine so hohe Bekanntheit wie der Dokufilm Honeyland, bzw auf Deutsch „Land des...

Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage Alter Flughafen Skopje Aerodrom Skopje Vintage
Magazinvor 3 Monaten

Flughafen Skopje – Hundertjährige Luftfahrtgeschichte

Der erste Flughafen in Skopje wurde ab 1922 gebaut und etwas später eröffnet, er befand sich dort wo heute der...

Influencerin Lili Mitrovic Influencerin Lili Mitrovic
Magazinvor 4 Monaten

Mazedonische Influencerin Lili Mitrovic startet eigene Social-Media-Beratung in New York

Lili Mitrovic – Ein Model aus Mazedonien das ihre Heimat und Europa verlassen hat, um ihre Träume in New York...

Mazedonischer Ajvar Mazedonischer Ajvar
Kafanavor 8 Monaten

Die Story vom Ajvar

Die Story vom Ajvar – Das mazedonische Gericht, das der nächste Hummus* sein wird! Dieser nachhaltige Balkanaufstrich könnte der größte...

Alexander der Grosse Statue in Skopje Mazedonien Alexander der Grosse Statue in Skopje Mazedonien
Magazinvor 8 Monaten

Die Alexander Statue in Skopje – Das neue Wahrzeichen der Stadt

Die Alexander Statue in Skopje ist zum Wahrzeichen der mazedonischen Hauptstadt avanciert, und ehrlich: thront sie nicht majestätisch-eindrucksvoll über den...

Nationalstadion in Skopje Mazedonien Philip II of Macedon Nationalstadion in Skopje Mazedonien Philip II of Macedon
Magazinvor 9 Monaten

Das Nationalstadion in Skopje – Mazedonien

Das mazedonische Nationalstadion im Stadtpark zu Skopje, das vor kurzem in Toše-Proeski-Arena umbenannt wurde, ist die größte Fußball- und Sportarena...

Top Posts